Berlin, 24. Juni 1922 Berlin, 24. Juni 1922
Berlin, 24. Juni 1922
Jetzt bestellen

Bestseller

Berlin, 24. Juni 1922

Der Rathenaumord und der Beginn des rechten Terrors in Deutschland

Wie alles begann.

Am 24. Juni 2022 jährt sich die Ermordung des deutschen Außenministers Walther Rathenau zum 100. Mal. Der Journalist und Buchautor Thomas Hüetlin lässt zu diesem Anlass die Ereignisse, die zu dieser verhängnisvollen Tat führten, in einer aufrüttelnden Reportage wieder auferstehen. Er erzählt vom Verlauf dieses tragischen Tages der deutschen Geschichte und den politischen Auswirkungen bis in unsere Tage hinein.

Wie in einem Thriller laufen die Operationen der »Organisation Consul« auf den Tag X zu – ebenso wie das Leben Walther Rathenaus, dieser herausragenden Persönlichkeit, in der sich auf schillernde Weise jüdische Herkunft und deutscher Patriotismus trafen. Kein Politiker konnte es an Charisma mit ihm aufnehmen – bis Adolf Hitler kam, dessen Politik das absolute Gegenteil dessen war, wofür Rathenau stand: für Frieden, Versöhnung, internationale Kooperation.

Der Leser taucht ein in die Welt der Täter, in eine düstere Welt toxischer, elitärer, antisemitischer Männerbünde und ihrer seriösen Unterstützer in der Justiz, im Militär und in der Politik, deren Taten mehr als ein Vorspiel der späteren Machtergreifung der Nazis waren. Die ideologischen Parallelen zu heutigen Rechtsradikalen und ihren Unterstützern sind beunruhigend. Und zugleich zeigt der Autor die faszinierende humanistisch-jüdische, großbürgerliche Welt Walther Rathenaus, deren Auslöschung mit den Morden der frühen Tage von Weimar schon begann.

  • Gebundene Ausgabe 24,00 €
  • E-Book 19,99 €

Erscheinungstermin: 10.02.2022

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch
  • Erscheinungstermin: 10.02.2022
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 304 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05438-5
Book Cover
Berlin, 24. Juni 1922
  • »Eine aufrüttelnde Reportage.«

    taz, 24. Januar 2022
  • »[W]enn man einmal mit diesem blendend erzählten Buch angefangen hat, liest man es in einem durch.«

    Nils Minkmar, Süddeutsche Zeitung, 12. Februar 2022
  • »Thomas Hüetlin schreibt eine fulminante historische Reportage über den Mord am deutschen Außenminister Walther Rathenau vor 100 Jahren.«

    Volker Weidermann, Die Zeit, 24. Februar 2022
  • »Die Meisterschaft des Buches liegt darin, dass der Autor die Stränge des Bösen und der Mörder mit denen des Guten und des Opfers bravourös verknüpft.«

    Stephan Klemm, Kölner Stadtanzeiger, 4. März 2022
  • »Thomas Hüetlin schildert uns all das in glänzendem Reportagestil, mit lebhaften Details und zahllosen Originalzitaten.«

    Tom Wohlfahrt, taz, 5. März 2022
  • »Thomas Hüetlin erzählt den Mord an Walter Rathenau aus dem Kreis toxischer, antisemitischer Männerbünde und ihrer seriösen Unterstützer in Justiz, Militär und Politik und zeigt seine Auswirkungen, die sich bis in die Gegenwart ziehen.«

    Tom Wohlfahrt, taz, 5. März 2022
  • »Hüetlin zeigt, wie seriöse und informative Geschichtsschreibung auf hohem Niveau gelingen kann und widersteht dabei der Versuchung des erhobenen pädagogischen Zeigefingers. Höchst empfehlenswerte Mischung aus Biografie und Geschichtsschreibung, spannend wie ein guter Thriller.«

    Bücher Magazin, 25. Mai 2022
  • »Man könnte [Berlin, 24. Juni 1922] auch einen Politthriller nennen. Einmal begonnen, möchte der Leser das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.«

    Ludger Heid, Jüdische Allgemeine, 23. Juni 2022

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher