Besetzte Gebiete Besetzte Gebiete
Besetzte Gebiete
Jetzt bestellen

Besetzte Gebiete

Roman

»Grünberg ist auf dem Gipfel seines Könnens.« NRC Handelsblad.

Der fünfzehnte Roman des niederländischen Bestsellerautors Arnon Grünberg wird von Kritik und Publikum als Höhepunkt seines schon vielfach preisgekrönten Werkes gefeiert. Ein schockierender und humorvoller Roman über einen »unmenschlich guten« Psychiater. Wegen einer fehlgelaufenen Liebesgeschichte und falschen Anschuldigungen verliert Otto Kadoke seine Approbation als Psychiater in Amsterdam. Vor dem Nichts stehend, beschließt er, die Einladung seiner Verwandten Anat, einer fanatischen Zionistin, ins Westjordanland anzunehmen. Als der überzeugte Atheist und Anti-Zionist dort ankommt, muss er sich der Etikette halber zunächst als Anats Verlobter ausgeben, verliebt sich aber schließlich ernsthaft in sie. Sie willigt jedoch nur ein, ihn zu heiraten, wenn die beiden eine gottgefällige Ehe – das heißt mit vielen Kindern – führen, um das Heilige Land zu bevölkern und den Holocaust wettzumachen. Auf Kadoke warten viele Prüfungen. Ein Roman mit fast wahnwitzigen Wendungen und urkomischen Szenen, der zeigt, wie sehr die Vergangenheit unser Verhalten bestimmt. Die tragischkomische Liebesgeschichte des Antihelden Kadoke verwebt schonungslose Gesellschaftskritik, historische Analyse und die Untersuchung tiefmenschlicher, existenzieller Fragen. Ein Buch, das in den Niederlanden Begeisterungsstürme auslöste und auch in Deutschland seine Wirkung nicht verfehlen wird.

  • Gebundene Ausgabe 24,00 €
  • E-Book 19,99 €

Erscheinungstermin: 15.04.2021

Hier bestellen

  • Amazon
  • iTunes
  • Hugendubel
  • Thalia
  • Shopdaheim
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Erscheinungstermin: 15.04.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 432 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-30271-4
Book Cover
Besetzte Gebiete
  • »Kann es einen sympathischeren Romanhelden als diesen Mann mit dem rudimentären Vornamen geben? Wohl kaum. [...] Mit Kadoke werde es weitergehen, versichert Arnon Grünberg. Zum Glück.«

    Katrin Hillgruber, Badische Zeitung, 24. Juli 2021
  • »›Besetzte Gebiete‹ ist ein großartig erzählter Roman, in dem das Lachhafte und die Tragik des Lebens Hand in Hand gehen, ein Pageturner, der nachhaltiger nicht sein könnte. Absolute Lese-Empfehlung.«

    Tageblatt, Luxemburg, 17. Juli 2021
  • »Wer Zionismus, Psychotherapie, Medienvoyeurismus und Sterbehilfe unter einen Hut bringt und daraus mit leichter Hand und scharfem Geist einen hinreißenden, aberwitzigen Roman destilliert, muss ein literarischer Hochseilartist sein. Manege frei für den schwindelfreien Niederländer.«

    Bernd Melichar, Kleine Zeitung, 10. Juli 2021
  • »Hochaktuelle Sujets wie MeToo, die destruktive Wirkung partizipativer Medien, die Scheinheiligkeit des Literaturbetriebs und auch die eigene Holocaust Geschichte Grünbergs werden hier so unaufdringlich und versiert verhandelt, wie ich es selten gelesen habe.«

    Christian Eils, Die Zeit, Newsletter Was wir lesen, 7. Juli 2021
  • »[Ein Buch,] das einen ergreifenden Appell an Humor und Toleranz darstellt. [...] Der Roman [nimmt] eine derart rasante, ins Kriminalistische spielende Entwicklung, dass man ihn nicht mehr aus der Hand legen kann.«

    Katrin Hillgruber, Der Tagesspiegel, 6. Juli 2021
  • »In welcher Balance Grünberg aberwitzige Komik, Verzweiflung und die tiefen Fragen hält, ist meisterhaft, und sein Humor, so Guy Helminger, dabei ›nie einer, der sich über etwas hinweg amüsiert‹.«

    Brigitte Schmitz-Kunkel, Kölnische Rundschau, 2. Juli 2021
  • »[›Besetzte Gebiete‹] geht mit Humor und Tiefgang den existenziellen Fragen des Lebens nach und übt schonungslose Gesellschaftskritik.«

    Valerie Wendenburg, Tachles, 1. Juli 2021
  • »Selten habe ich bei einer Lektüre so oft auflachen müssen, doch war es ein Lachen, an dem ich mich zu verschlucken drohte. Denn Grünberg leitet einen durch die Vergeblichkeit des Seins, ohne darüber je die Komik zu verlieren. [...] Das zu lesen ist das Beste, was einem zurzeit widerfahren kann.«

    Anushka Roshani, Tages-Anzeiger, Schweiz, 5. Juni 2021
  • »Bitterschwarz, hochkomisch und vielschichtig erzählt.«

    Angelika Barth, Der Evangelische Buchberater, 1. Juni 2021
  • »In seinem brisanten neuen Roman ›Besetzte Gebiete‹ tanzt der holländische Starautor Arnon Grünberg virtuos auf der rasierklingenscharfen Grenze zwischen Tragik und Komik.«

    Julian Schütt, Radio SRF 2 Kultur 52 beste Bücher, 30. Mai 2021
  • »Ein schockierender und humorvoller Roman [...]. Aus jeder Zeile spricht bei Grünberg existentieller Humor.«

    Film, Sound & Media, 25. Mai 2021
  • »[Arnon Grünberg] hat einen humorvollen Roman verfasst zu einem höchstexplosiven Konflikt«

    ORF 2, 11. Mai 2021
  • »Ein zugleich schreiend komisches wie zutiefst humanes Buch.«

    Katrin Hillgruber, SR 2 Kulturradio, 11. Mai 2021
  • »[Eine] unwiederholbare Mischung aus Komik, großer Intimität und Verzweiflung.«

    David Eisermann, WDR 5 Scala, 4. Mai 2021
  • »Ein aberwitziger toller Roman über die Irrungen und Wirrungen unseres unberechenbaren Daseins, der zugleich mit jeder Zeile auf der Höhe unserer Zeit ist.«

    Bettina Baltschev, MDR, 4. Mai 2021
  • »Grünbergs gestalterische Meisterschaft hält [alle] Erzählstränge in perfekter Balance. Stilistisch erscheint ›Besetzte Gebiete‹ als humorvolle Familiengeschichte, schmerzhaft-intensive Lovestory und essayhafte Reflexion.«

    Dietmar Kanthak, Kölnische Rundschau, 22. April 2021
  • »Es ist ein irres Buch für Liebhaberinnen und Liebhaber des Absurden.«

    Andrea Zuleger, Aachener Zeitung, 19. April 2021
  • »Ein typischer Grünberg, voll übler Überraschungen, witziger Dialoge, grotesker Handlungsverläufe.«

    rbb Inforadio, 18. April 2021
  • »Was ist Meinung und wieviel Meinung ist der Mensch, fragt Arnon Grünberg in seinem neuen Buch, und weiß diese Frage nicht nur in tiefschürfende Dialoge zu packen, sondern auch in aberwitzige Szenen, aus denen man nur mit einem verrückten Lachen wieder herauskommt.«

    Ö1, 16. April 2021
  • »Ein Kammerspiel mit dem Tempo einer Soap.[...] Arnon Grünberg beschert uns einen mitreißenden Roman, der trotz Momente der Komik die großen Fragen stellt: Worauf kommt es bei der Liebe an? Gibt es so etwas wie Freiheit? Wie verhalte ich mich gegenüber Ideologien?«

    Paul Stoop, Deutschlandfunk, 15. April 2021
  • »So nah war Arnon Grünberg seinem literarischen Lebensthema noch nie.«

    Katharina Borchardt, SWR 2 lesenswert, 13. April 2021

Ähnliche Titel

Alle Bücher