Juliet, Naked Juliet, Naked
Juliet, Naked
Jetzt bestellen

Juliet, Naked

Roman

»Juliet, Naked‹ ist so gut, so lustig und so schräg wie seine Vorgänger ›High Fidelity‹ oder ›About a Boy‹.« Brigitte

Nick Hornby tut das, was er am besten kann: Er schreibt über Musik und die Liebe und die Überraschungen, die das Leben für alle bereithält.

Tucker Crowe, ehemaliger Rockstar und Ikone einer kleinen Schar glühender Anhänger, lebt zurückgezogen in einer amerikanischen Kleinstadt. Seinetwegen stellt Annie im weit entfernten England ihre Beziehung zu Duncan in Frage …

Tucker Crowe, der 1986 kurz vor einem Gig spurlos verschwand, kann kaum glauben, was er im Internet alles über sich lesen muss. Dort tauschen seine glühendsten Fans Informationen aus, nachdem sie alle Stätten seines Schaffens besucht haben, sie lesen seine Songtexte rückwärts und tun noch manch andere merkwürdige Dinge, um Hinweise auf seine Person und seinen Aufenthaltsort zu erhalten. Zu dieser leicht ­verblendeten Community gehört auch Duncan, der mit seiner Freundin Annie an der englischen Ostküste lebt. Annie hat sich nach 15 Jahren einigermaßen an seinen Spleen gewöhnt und lässt ihn gewähren, doch als dann plötzlich, welch eine Sensation!, ein neues Album von Crowe auf den Markt kommt, stellt sie eigenständig eine Kritik des neuen Albums ins Netz. Duncan ist entsetzt. Für ihn ist das der Beweis, wie ignorant Annie ist. Tucker Crowe himself wiederum fühlt sich zum ersten Mal verstanden, und er nimmt Kontakt zu Annie auf ...

Von der englischen Ostküste nach Amerika und wieder zurück führt diese Geschichte, in der zwei einsame Menschen ihr altes Leben satthaben und vor einem Neuanfang stehen.

  • Taschenbuch 10,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 3,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 19.08.2010

  • Verlag: KiWi-Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 19.08.2010
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 368 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-04245-0
  • »Sowohl Sprache wie auch die Ausstattung [...], ihre Kostüme und Kulissen, sind von so bedingungsloser Aktualität, dass man sich unter den Figuren bewegt wie unter Freunden [...].«

    Die Welt, 6. Juni 2020
  • »Keiner schreibt über Musik und die Gefühle, die sie freisetzt, wie Hornby.«

    freitag.de, 6. Juni 2020
  • »In Nick Hornbys neuem Roman ›Juliet, Naked‹ fühlt man sich wohlig aufgehoben. Hornby versteht einen. Hornby weiß, wie das Leben läuft.«

    stern, 6. Juni 2020
  • »Hornbys Romane lesen sich so flüssig und charmant, dass sie regelmäßig einen Sog entwickeln, dem man sich nur schwer entziehen kann.«

    Andrian Kreye, Süddeutsche Zeitung, 6. Juni 2020
  • »[...] ein wunderschöner Roman voll Sehnsucht nach einem Leben, in dem Liebe mehr bedeutet als jemanden zu haben, der einem beim Fernsehen Gesellschaft leistet.«

    Bild am Sonntag, 6. Juni 2020
  • »In Hornbys neuem Roman Juliet, Naked fühlt man sich wohlig aufgehoben. Hornby versteht einen. Hornby weiß, wie das Leben läuft.«

    stern, 6. Juni 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher