So forsch, so furchtlos So forsch, so furchtlos
So forsch, so furchtlos
Jetzt bestellen

Bestseller

So forsch, so furchtlos

Roman

Ein sprachgewaltiger Debütroman von Andrea Abreu über eine innige Mädchenfreundschaft auf Teneriffa, die an den Wachstumsschmerzen der Pubertät, an zu viel Liebe und zu großer Lust zerschellt. »So forsch, so furchtlos« ist eines der aufregendsten Debüts der letzten Jahre. Abreus Roman erscheint in 19 Ländern und hat die spanische Presse in Aufregung versetzt.

Ein heißer Juni aud Teneriffa, hoch oben im Norden der Insel zwischen den Vulkanen, weit ab von den Touristen. Zwei junge Mädchen, beste Freundinnen, versuchen die Langweile zu bekämpfen. Sie wollen dünn bleiben, indem sie Süßigkeiten erbrechen; sie träumen von glänzenden BMWs, die sie an den Strand bringen, wo sie endlich das Meer genießen könnten, genau wie die Touristen, deren Ferienhäuser ihre Mütter putzen. Aber als aus dem Juni der Juli wird und der Juli in den August übergeht, verwandelt sich die schwelende Liebe der Erzählerin zu ihrer Freundin Isora in ein schmerzhaftes sexuelles Erwachen. Sie versucht, mit Isora Schritt zu halten, muss aber einsehen, dass das Erwachsenwerden ein Weg ist, den man allein gehen muss. 

»So forsch, so furchtlos« war in Spanien der größte Überraschungserfolg der letzten Jahre. Andrea Abreu ist der neue Shootingstar der spanischsprachigen Literatur.

  • Gebundene Ausgabe 20,00 €
  • E-Book 16,99 €

Erscheinungstermin: 07.07.2022

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • iTunes
  • Hugendubel
  • Thalia
  • Shopdaheim

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Erscheinungstermin: 07.07.2022
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 192 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-30356-8
Book Cover
So forsch, so furchtlos
  • »ein kleines Meisterwerk mit einem ureigenen, unvergleichlichen Sound«

    ARD ttt, 3. Juli 2022
  • »[Andrea Abreu] ist eine Sprachvirtuosin, sie schreibt wirklich furchtlos, ohne Tabus und Rücksichtnahmen.«

    Katja Eßbach, NDR Kultur, 6. Juli 2022
  • »eine Freude an der Frechheit, die zart glitzert«

    stern, 1. Juli 2022
  • »[Eine] kluge, detaillierte Milieustudie des ländlichen Teneriffas. Das Buch ist frisch, mutig und von emotionaler Tiefe - lange hat niemand so schön über die Schmerzen der Frühpubertät geschrieben. Noch ist Andrea Abreu ein Geheimtipp. Ganz sicher nicht mehr lange!«

    Theresa Hübner, SWR 2 lesenswert, 10. Juli 2022
  • »ein vielschichtiges und gewaltiges Debüt«

    Änne Seidel, Deutschlandfunk, 16. Juli 2022
  • »"So forsch, so furchtlos" kostet diese ganz besondere Latenzphase zwischen Kindheit und Erwachsenendasein gnadenlos aus. [...] Und die Leserin leidet mit – und spürt noch einmal am ganzen Körper, wie weh es tut, erwachsen zu werden.«

    Sarah Murrenhoff, rbb Kultur, 14. Juli 2022
  • »[M]an spürt, wie nah [Abreu] dem Leben ihrer Figuren ist, wie gut sie deren Welt kennt. Eine Welt, die uns sonst verborgen bleibt, in die wir höchstens einmal als eben jene Touristen eindringen, die die beiden Mädchen zugleich bewundern und verachten.«

    Anne Burgmer, Kölner Stadt-Anzeiger, 5. August 2022
  • »Ein Buch, das einen von der ersten bis zur letzten Seite umhaut, wie eine Welle, die man auf den ersten Blick vielleicht unterschätzt hat. Ohne Vorwarnung, mit einer Wucht, die man so noch nicht kannte.«

    Xaver von Cranach, SPIEGEL Online, 29. Juli 2022
  • »Bizarr, grotesk und cute.«

    Melissa Erhardt, ORF, 5. August 2022
  • »eines der spannendsten Debüts der letzten Jahre«

    Vogue, 13. August 2022
  • »›So forsch, so furchtlos‹ gibt der weiblichen Pubertät einen wilden, düsteren Glanz«

    Meike Feßmann, Deutschlandfunk Büchermarkt, 16. August 2022

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher