Die Kinder hören Pink Floyd Die Kinder hören Pink Floyd
Die Kinder hören Pink Floyd
Jetzt bestellen

Bestseller

Die Kinder hören Pink Floyd

Schau in die Welt, Junge, nicht in den Himmel!


Die 70er-Jahre. Eine Vorstadt. Das Westdeutschland der letzten Baulücken, der verstockten Altnazis, der gepflegten Gärten. Die Kriegsgräuel sind beiseitegeschoben, zum Essen geht es in den Balkan Grill, die Einbauküche daheim überzeugt durch optimale Raumnutzung. Für den 10-jährigen Jungen aber ist es eine Welt der Magie, der geheimen Kräfte, des Kampfs des Bösen gegen das Gute. Der Leitstern des Jungen in diesem Kampf ist die große Schwester – das Kind Nr. 1 der Familie. Sie ist herzkrank und sehr lebenshungrig. Mit trockenem Humor und großer Aufsässigkeit stemmt sie sich gegen alle Bedrohungen, nicht zuletzt mithilfe der vergötterten Band Pink Floyd aus dem fernen London, den Kämpfern gegen das Establishment, deren Songs alles zum Glänzen bringen.

  • Gebundene Ausgabe 20,00 €
  • E-Book 16,99 €

Erscheinungstermin: 11.02.2021

Hier bestellen

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch
  • Erscheinungstermin: 11.02.2021
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 192 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05298-5
Book Cover
Die Kinder hören Pink Floyd
  • »Bei Gorkow sitzt jedes Bild, jedes Wort, jedes Gefühl zwischen Lachen und Weinen. Hier erzählt einer, der sich voller Liebe erinnert. Eine Zeit wird lebendig, die uns geprägt hat, und auch Pink Floyd haben uns geprägt mit ihrem „We don’t need no education“. Was für ein sanftes, warmes, was aber wunderbarerweise auch für ein lustiges Buch!«

    Elke Heidenreich, Kölner Stadt-Anzeiger, 27. Februar 2021
  • »Im Roman ›Die Kinder hören Pink Floyd‹ beschreibt [Gorkow] auf eindrückliche Art und Weise, wie er als Kind in den Bann der englischen Band geraten ist und wie ihn das bis heute prägt.«

    Radio SRF 1 BuchZeichen, 3. Juni 2021
  • »Gorkows Buch ist eine wunderbare Zeitreise in die 1970er Jahre, ein liebevoller Blick zurück, die Pointen landen immer auf dem Punkt, und über allem thront Pink Floyd.«

    Uli Rieder, Die Rheinpfalz, 1. Juni 2021
  • »Es ist bezaubernd, was Alexander Gorkow erzählt, und vor allem, wie er dies tut. Seine Sprache klingt stellenweise in bestem Sinne kindlich. Und so lernt man beim Lesen erneut, zu staunen über die seltsame Komplexität dieser Welt, die sich kaum verändert hat.«

    Frank von Niederhäusern, Kulturtipp, Schweiz, 25. Mai 2021
  • »Alexander Gorkow hat die Erinnerungsschübe an seine Vorstadtkindheit kunstvoll verschachtelt, in einer eingängigen, feinsinnigen, knapp geschnittenen Prosa. Wer die 1970er-Jahre von innen heraus verstehen will, findet in seinem Roman ›Die Kinder hören Pink Floyd‹ den Schlüssel.«

    Christoph Vormweg, Deutschlandfunk, 14. Mai 2021
  • »Eine nostalgische Reise in die 70er-Jahre zu den Helden der eigenen Kindheit.«

    SRF 1 Literaturclub, 2. Mai 2021
  • »Ein wunderbares Buch, das gelesen werden sollte.«

    Bobby Fischer, Stadtblatt Osnabrück, 1. Mai 2021
  • »Herzerwärmend komisch wie melancholisch.«

    Allgemeine Zeitung, 22. April 2021
  • »Wie Gorkow die Musik der Band mit der Geschichte seiner Familie verquickt, ist überragend. Entstanden ist so ein authentischer Generationenroman, für den der Autor zudem ein kluges Ende findet. Absolut lesenswert.«

    Petra Noppeney, Westfälische Nachrichten, 22. April 2021
  • »Alexander Gorkows autobiografisch gefärbter Roman rockt wie eine versunkene Zeit und beschwört die Magie der Musik.«

    Osnabrücker Nachrichten, 11. April 2021
  • »Für uns als Meerbuscher ist das Pflichtlektüre, überall erkennen wir unseren Ort wieder. Und für alle anderen ist es der treffende Blick auf die Kindheit/Jugend in den 70ern. Sehr kurzweilig!«

    Christian von Zittwitz, BuchMarkt, 1. April 2021
  • »Poetisch, dramatisch und wunderbar tragikomisch.«

    Angela Delonge, Aachener Nachrichten, 22. März 2021
  • »Unglaublich schönes Buch, ich bin hin und weg! […] Es ist gleichzeitig wahnsinnig komisch und doch auch sehr melancholisch.«

    Elke Heidenreich, WDR 4, 21. März 2021
  • »Es geschehen jedenfalls ungeheure Dinge da draußen und der junge Held in Alexander Gorkows wunderbarem Buch sieht sich das alles mit großen Augen an, auf geheime Art geleitet von den ernsten Herren von Pink Floyd.«

    Lübecker Nachrichten, 19. März 2021
  • »Wenn man das Buch bis zum letzten Satz zu Ende liest, sitzt man da und ertappt sich selbst beim Weinen. [...] Tun Sie sich einen Gefallen, lesen sie das Buch von Alexander Gorkow: Die Kinder hören Pink Floyd.«

    Jörg Thadeusz, WDR 2, 1. März 2021
  • »Mit [der Londoner Band] gelingt die Befreiung vom Kleinbürgermief und den spießigen Verhältnissen, die Alexander Gorkow mit präziser Sprache zwischen sehr komisch und bitterernst beschreibt.«

    rbb Inforadio Quergelesen, 28. Februar 2021
  • »Es schimmert immer auch ein bisschen Loriot durch, wenn Gorkow Schräges aus der Büderich-Welt der 70er Jahre beschreibt. Der Witz aber, das Absurde im Normalen, hat bei Alexander Gorkow keine scharfen Kanten. Ich habe oft still in mich hinein gelacht, in mich hineingehört. Wenn man alt genug ist, dann kommt auch ein sich Erinnern dazu. An jene Zeit in den 70er, als das Establishment nicht nur von Pink Floyd attackiert wurde.«

    Christine Westermann, WDR 5 Bücher, 27. Februar 2021
  • »Ein lakonisches, zartbitteres Buch über das Ende der Unschuld in der Popmusik.«

    stern, 25. Februar 2021
  • »Gorkow schildert unsentimental, großzügig, präzise.«

    Markus Hockenbrink, Galore, 17. Februar 2021
  • »Alexander Gorkow lässt hier vor unseren Augen in scheinbar freien Assoziationen seine Kindheit entstehen. Es gelingt ihm in wunderbar leiser Komik uns teilhaben zu lassen an der Art wie Kinder in Erwachsenenkreisen versuchen, sich die Welt zu erklären.«

    Uschi Schmidt Lenhard, SR 2 Kulturradio, 17. Februar 2021
  • »Kindheit ist trotz großem Schmerz auch ein Reich voller Rätsel und Geheimnisse. Das beschreibt Alexander Gorkow wahnsinnig liebevoll. Mit viel trockenem Humor und zu Herzen gehender Komik.«

    Katja Eßbach, NDR Info Der Talk, 16. Februar 2021
  • »Gorkow wirft ein Kindheitsbild an die Wand, das nicht immer schön, aber immer schön erzählt ist; die Pink-Floyd-Grundierung trägt es bis in die Gegenwart, bis zum unmöglichen Roger Waters dieser Tage.«

    Jochen Overbeck, musikexpress, 11. Februar 2021

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher