Ulrich Blumenbach

Ulrich Blumenbach

Ulrich Blumenbach, geboren 1964 in Hannover und aufgewachsen in Lüneburg, hat Anglistik und Germanistik in Münster, Sheffield und Berlin studiert und arbeitet seit 1993 als literarischer Übersetzer aus dem Englischen und Amerikanischen sowie als Gelegenheitslektor und -kritiker.

Übersetzungen

- Boianjiu, Shani. Das Volk der Ewigkeit kennt keine Angst. 2013 (zus. mit Maria Hummitzsch).
- Nick Hornby. Small Country. Vier Storys. 2011. (zus. mit Clara Drechsler und Harald Hellmann)
- Wallace, David Foster:
In alter Vertrautheit. Storys. 2006. (zus. mit Marcus Ingendaay)
Vergessenheit. 2008. (zus. mit Marcus Ingendaay)
Unendlicher Spaß. 2009.
Alles ist grün. Storys. 2011.
Das hier ist Wasser / This is Water. 2012.
Der bleiche König. 2013.
Der große rote Sohn. 2016.
- Anthony Burgess, Clockwork Orange, Klett-Cotta, 2013.
- Agatha Christie, 16.50 ab Paddington, Scherz, 2000.
- Joshua Cohen, Vier neue Nachrichten, Schöffling, 2014.
- Jack Kerouac, On the Road. Die Urfassung, Rowohlt, 2010.
- Jonathan Lethem, Der Garten der Dissidenten, Klett-Cotta, 2014.
- Arthur Miller, Widerhall der Zeit. Essays. S. Fischer, 2003.

Auszeichnungen

2009 Hieronymus-Ring
2009 Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung
2010 Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse
2010 Kurd-Laßwitz-Preis für die beste SF-Übersetzung des Jahres 2009

Der Spaß an der Sache Der Spaß an der Sache
Neuestes Buch

Der Spaß an der Sache

»Eine Kompetenzgranate mit Dauerzündung, die unterhalten, aber nicht unterfordern will«...

Jetzt entdecken

Alle Bücher von Ulrich Blumenbach

Alle Bücher