News

Christian Kracht auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2021

Christian Kracht ist mit »Eurotrash« auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2021. Wir gratulieren herzlich und freuen uns sehr! Am 18. Oktober 2021 wird der Preisträger oder die Preisträgerin bekanntgegeben.

Die Buchpreisjury hat »Eurotrash« von Christian Kracht für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021 nominiert! 

»Krachts Roman ist ein ungeheuerliches Werk über die Zerstörungskraft des Schweigens über Jahrzehnte, über Generationen hinweg.« – Volker Weidermann, SPIEGEL Online

»Eurotrash ist ein Höhepunkt im Kracht-Werk. Es ist brutal in seiner Kälte, entsetzlich in seinem Lebensekel, und doch ganz und gar leicht und unterhaltsam.« – stern

Blick ins Buch:
»Also, ich musste wieder auf ein paar Tage nach Zürich. Es war ganz schrecklich. Aus Nervosität darüber hatte ich mich das gesamte verlängerte Wochenende über so unwohl gefühlt, dass ich unter starker Verstopfung litt. Dazu muss ich sagen, dass ich vor einem Vierteljahrhundert eine Geschichte geschrieben hatte, die ich aus irgendeinem Grund, der mir nun nicht mehr einfällt, ›Faserland‹ genannt hatte. Es endet in Zürich, sozusagen auf dem Zürichsee, relativ traumatisch.«

Wir gratulieren auch ganz herzlich den 5 weiteren Nominierten:
Norbert Gstrein »Der zweite Jakob« (Carl Hanser)
Monika Helfer »Vati« (Carl Hanser)
Thomas Kunst »Zandschower Klinken« (Suhrkamp)
Mithu Sanyal »Identitti« (Carl Hanser)
Antje Rávik Strubel »Blaue Frau« (S. Fischer)

Mehr anzeigen

Christian Kracht, 1966 in der Schweiz geboren, zählt zu den modernen deutschsprachigen Schriftstellern. Seine Romane »Faserland«, »1979«, »Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten«, »Imperium« und »Die Toten« sind in über 30 Sprachen übersetzt. 2012 erhielt Christian Kracht den Wilhelm-Raabe-Preis, 2016 den Schweizer Buchpreis und den Hermann-Hesse-Literaturpreis.

...
Zum Autor
Gebundene Ausgabe 22,00 €
E-Book 18,99 €