Das Leben kostet viel Zeit Das Leben kostet viel Zeit
Das Leben kostet viel Zeit
Jetzt bestellen

Das Leben kostet viel Zeit

Roman

Jedes Leben ist ein Roman. Stimmt. Und der Verfasser ist unbekannt.

Jens Sparschuh, Autor des Wendeklassikers »Der Zimmerspringbrunnen«, erzählt in seinem neuen Roman »Das Leben kostet viel Zeit« hinreißend komisch und leichtfüßig philosophisch von einer ganz besonderen Freundschaft und der Suche nach der eigenen Geschichte.

Vor Jahren führte Titus Brose ein beinahe aufregendes Leben als Chefredakteur des Spandauer Boten. Heute schreibt er Memoiren im Auftrag der Firma LebensLauf. Seine Klienten findet er im Alten Fährhaus, einer Seniorenresidenz am Rande von Berlin. Auch Dr. Einhorn lernt er dort kennen, der sein Interesse auf Adelbert von Chamisso und Eduard Hitzig lenkt. Letzterer schrieb nicht nur posthum Chamissos Biografie, er sorgte gleich selbst für einige der spannendsten Episoden in dessen Leben. Fasziniert von dieser Beziehung begibt sich Brose auf eine Recherchereise. Sie führt ihn in seine eigene Vergangenheit im geteilten Berlin und ins Leipziger Stadtarchiv. Und während er in rätselhaften historischen Dokumenten stöbert und im Alten Fährhaus an kollektiven Gedächtnistrainings teilnimmt, merkt er: Es ist nicht das Leben, das all diese komischen und traurigen Geschichten schreibt ...

Dieser Roman ist ein so philosophisches wie herrlich humorvolles Nachdenken über die Entstehung von Lebenserzählungen und eine Hommage an eine ganz besondere Freundschaft.

  • Gebundene Ausgabe 20,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 16,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 15.02.2018

  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Erscheinungstermin: 15.02.2018
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 384 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-31675-9
Book Cover
Das Leben kostet viel Zeit
  • »Ein Lesegenuss höchster Güte!«

    buchkritik.at, 6. Juli 2018
  • »Jens Sparschuh [setzt] einen wunderbar unaufgeregten Ton. [...] warmherzig und sanft«

    Carolin Courts, WDR 5 Scala, 5. Juni 2018
  • »[...] mit Witz erzählt er [Jens Sparschuh] vom Sinn und Todernst des Lebens.«

    Bettina Kugler, St. Galler Tagblatt, 5. April 2018
  • »Ein munterer Roman, der liebevoll den Kosmos Pflegeheim einfängt und ihn zu einem Hort der Schrulligkeit stilisiert.«

    Oliver Pfohlmann, Der Tagesspiegel, 28. März 2018
  • » Das Leben kostet viel Zeit ist ein wunderbares Buch [...].«

    Fokke Joel, neues deutschland, 14. März 2018
  • »Jens Sparschuhs neuer Roman hat philosophischen Tiefgang, kommt aber leicht und humorvoll daher.«

    Eva Pfister, Lesart, 1. März 2018
  • »Jens Sparschuh hat mit Das Leben kostet viel Zeit wieder einen Roman geschrieben, der ebenso humorvolle wie triftige Milieuschilderungen mit kuriosen Handlungsideen und animierenden Gedankenspielen verbindet wie nur er es vermag.«

    SWR 2 lesenswert, 18. Februar 2018
  • »In Das Leben kostet viel Zeit vereint der Schriftsteller Sparschuh seine beiden größten Talente – das zur Komik und das zur Philosophie – aufs Schönste. Man will nicht mehr von Titus Broses Seite weichen. Man will die Welt mit seinen Augen sehen.«

    Katja Oskamp, MDR Kultur, 13. Februar 2018
  • »Das war schon immer die Kunst in den Büchern von Sparschuh, dass er die Schauplätze vorführt, als wären sie eine ganze Welt.«

    Michael Hametner, Sächsische Zeitung, 14. Juli 2020
  • »[...] hinreißend komisch und leichtfüßig philosophisch [...]«

    buch-magazin.com, 14. Juli 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher