Vogelweide

Roman

Der große Roman über die Macht des Begehrens

Der neue, wunderbar choreographierte und vielschichtige Roman Uwe Timms erzählt mit hoher Intensität und zugleich fast meditativer Ruhe, präzise, schön, komisch und klug von der Macht des Begehrens, von den geheimnisvollen Spielregeln des Lebens und von der Kunst des Abschieds.

Ein Mann hat alles verloren, seine Freundin, seine Geliebte, seinen Beruf, seine Wohnung, er hat einen Bankrott hinter sich und ist hoch verschuldet. Nun lebt er für eine Weile ganz allein auf einer Insel in der Elbmündung, versieht den Dienst als Vogelwart. Ein geradezu eremitisches Dasein, das durch einen Anruf durcheinandergewirbelt wird. Anna kündigt ihren Besuch an – eben jene Anna, die vor sechs Jahren vor ihm nach New York geflohen ist und zuvor sein Leben komplett aus den Angeln gehoben hat. Und während Eschenbach sich auf das Wiedersehen mit ihr vorbereitet, seinen Alltagsritualen folgt, Vögel zählt und Strandgut sammelt, besuchen ihn die Geister der Vergangenheit und es entfaltet sich die Geschichte von Eschenbach, Selma, Anna und Ewald.

Es ist die Geschichte von zwei Paaren, die glücklich miteinander waren und es nicht bleiben konnten, als Eschenbachs große, verbotene, richtige und falsche Leidenschaft für Anna entbrannte. Uwe Timm lässt ein konturscharfes Bild unserer Gegenwart entstehen, in der die Partnerwahl einerseits von Optimierungsstrategien, andererseits von entfesselter Irrationalität geleitet wird – und immer auf dem Prüfstand steht. Ein Roman, der den Leser packt und wieder loslässt, auf dass er seinen eigenen Gefühlen und Wertvorstellungen nachspüren kann.

  • Gebundene Ausgabe 19,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 15.08.2013

  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch, Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Erscheinungstermin: 15.08.2013
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 336 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-04571-0 (Gebundene Ausgabe)
  • ISBN: 978-3-462-30718-4 (E-Book)
  • »Uwe Timm hat einen elektrisierend modernen Roman [...] geschrieben: Johann Wolfgang von Goethes Wahlverwandtschaften für das 21.Jahrhundert.«

    ARD druckfrisch, 1. September 2013
  • »[...] ein fragender, ein tastender Roman, der uns keine Meinung aufdrängt. [...] er regt uns zum Nachdenken an, während er uns eine Geschichte voller schöner Widersprüche erzählt.«

    Der Tagesspiegel, 25. August 2013
  • »Uwe Timm erweist sich erneut als gewiegter Erzähler und Beobachter aktueller Lebensprogramme, von Zeitgeistigem auch.«

    nzz.ch, 17. Dezember 2013
  • »Timm besitzt eine unglaublich reiche Fantasie und eine beeindruckende Sprachgewalt.«

    stern, 31. Oktober 2013
  • »Wie in seinen bisherigen Büchern erzählt er auch in [...] Vogelweide ebenso unterhaltsam wie eindringlich, dass wir das Gesellschaftliche vor allem durch unsere privaten Entscheidungen verändern.«

    radio eins, 29. August 2013

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher