Mit Blindheit geschlagen Mit Blindheit geschlagen
Mit Blindheit geschlagen
Jetzt bestellen

Mit Blindheit geschlagen

Stachelmanns zweiter Fall

Stachelmann ermittelt, Band 2

Stachelmann ist zurück – und in größter Gefahr: Er wird als Mörder verdächtigt Josef Maria Stachelmann ist verzweifelt. Der Dozent für Geschichte an der Universität Hamburg kommt nicht weiter mit seiner Habilitationsschrift, deren Rohmanuskript er seit Monaten überarbeiten will.

Und nun hat sein Chef, Professor Bohming, sich auch noch einen neuen Favoriten ausgesucht als Nachfolger auf dem Lehrstuhl: Wolf Griesbach, den es von der Freien Universität in Berlin nach Hamburg zieht. Er genießt Ansehen in der Fachwelt, sieht blendend aus und hat eine atemberaubende Frau, Ines.

Nach dem Willkommensempfang für Griesbach geht Stachelmann in eine Kneipe, um sich zu betrinken. Da erscheint Ines. Sie reden und trinken miteinander, schließlich landen sie in Ines’ Bett. Griesbach ist noch einmal nach Berlin gereist. Als er nicht wieder auftaucht und sich auch nicht meldet, bittet Ines Stachelmann, ihren Mann zu suchen.

Stachelmann lässt sich überreden und fährt nach Berlin. Und gerät in einen Mordfall, in dem es nur einen Verdächtigen gibt: Josef Maria Stachelmann. Alle Beweise sprechen gegen ihn, das Motiv ist offenkundig.

Nur Anne glaubt ihm, obwohl er sie bitter enttäuscht hat damals, als sie gemeinsam den Fall Holler in Hamburg lösten.

 

Mit Blindheit geschlagen ist für den Publikumspreis beim Literaturfestival in Cognac (20. - 23. November 2008) nominiert.

  • E-Book 7,99 €
    Jetzt bestellen
  • Taschenbuch 7,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.09.2009

Alle Bücher der Serie

Zur Serie
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook, KiWi-Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 21.09.2009
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 416 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-30012-3 (E-Book)
  • ISBN: 978-3-462-03659-6 (Taschenbuch)
Book Cover
Mit Blindheit geschlagen
  • »Mehr als einmal fragt sich Stachelmann, ob es besser gewesen wäre, wenn ihn [...] eine anmutige Staublunge heimgeholt hätte. Das wäre für [...] anspruchsvolle Krimileser [...] schmerzlich gewesen.«

    Die Welt, 9. Dezember 2019
  • »Dieser unfreiwillige Ermittler und sein Autor gehören zum Besten, was die deutsche Krimilandschaft derzeit zu bieten hat.«

    Nordkurier, 9. Dezember 2019
  • »Christian von Ditfurths Bücher sind ausgesprochen gut recherchiert, unterhaltsam geschrieben und – bei Krimis nicht unwichtig – sie sind spannend.«

    NDR, 9. Dezember 2019
  • »Josef Maria Stachelmann [...] ist eine bemerkenswerte deutsche Krimi-Entdeckung.«

    Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 9. Dezember 2019
  • »[...] der Krimi fesselt einen so sehr, dass man ihn gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.«

    Frankfurter Neue Presse, 9. Dezember 2019
  • »Stachelmanns zweiter Fall [...] zeigt: Beim Krimi lohnt Umsteigen auf deutsche Autoren!«

    BuchMarkt, 9. Dezember 2019
  • »Seine Figur ist unverwechselbar.«

    Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 9. Dezember 2019

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher