Anne und Paul Anne und Paul
Anne und Paul
Jetzt bestellen

Anne und Paul

Roman

Eine Reise ins Herz des Widerstands: Arnold Thünker erzählt von einem, der über Grenzen hinweg Liebe findet

Nach seinem hochgelobten Debütroman Keiner wird bezahlen erzählt Arnold Thünker erneut auf eindringliche Weise, wie es einem jungen Menschen ergeht, der mit aller Gewalt in die Welt der Erwachsenen gestoßen wird. Subtil, einfühlsam, atmosphärisch dicht und mit feinem Sinn für Konflikte und Sehnsüchte.

Mit seiner jüngeren Schwester Vera fährt Paul zur Lieblingstante – zum ersten Mal ohne Eltern, im Interzonenzug, über die deutsch-deutsche Grenze. Schon am Bahnhof beginnt das Fremde. Bis die Tante sie in Empfang nimmt, erleben die beiden Willkür und Gleichgültigkeit.

Das Leben auf dem Hof der Tante und die kuriosen Regeln des sozialistischen Alltags stellen Paul dann vor ganz neue Herausforderungen. Die aufbrausende Wut der Tante, die ihren Hof nicht dem Kollektiv opfern will, ihr trotziges Aufbegehren gegen Gesetze und Pläne der Partei, ihre List angesichts der Mangelwirtschaft – all das nimmt Paul zwar wahr, aber ihn beschäftigen ganz andere Dinge. Bei einem Besuch in Ottos Frisörsalon erfährt er von Anne, dem Mädchen im Rollstuhl. Und schon bei ihrer ersten Begegnung ist ihm klar, dass Anne etwas ganz Besonderes ist.

Anne und Paul ist ein wunderbar schwebendes, sehnsuchtsvolles Buch, erzählt in einer eigenwilligen Sprache und mit kunstvollen filmischen Schnitten.

Über seinen im Jahr 2004 erschienenen Debütroman Keiner wird bezahlen schrieb die Süddeutsche Zeitung: »Es ist vielleicht eine ganz durchschnittliche deutsche Jungmännergeschichte, die Arnold Thünker erzählt, aber er erzählt sie mit einer solchen Intensität, ja einer Inbrunst und einem bohrenden Wahrheitswillen, dass ihr Schmerz noch eine Weile im Leser nachwirkt.«

  • E-Book 14,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 21.09.2009

  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook
  • Erscheinungstermin: 21.09.2009
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 160 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-30081-9
  • »[...] eine einfühlsame Novelle [...], die in eigenwilliger Sprache schlaglichtartig das Leben in der einstigen DDR erhellt und auch die Brüche in der Nachkriegsgeschichte treffend skizziert.«

    Nürnberger Zeitung
  • »Das Buch und die Geschichte, die der Autor erzählt, haben gewonnen. Und zwar deutlich! Tagelang gingen mir seine Bilder nicht aus dem Kopf [...].«

    Christine Westermann, WDR Frau TV
  • »Arnold Thünker erzählt [...] unaufgeregt, unaufdringlich, mit Sinn für erzählerische Ordnung und Situationskomik [...]. Er schreibt einfach, anschaulich und undramatisch.«

    Verena Auffermann, Deutschlandradio Kultur
  • »Wie es Arnold Thünker [...] vermag, wie nebenbei den Geist jener ehemaligen DDR [...] heraufzubeschwören [...], das adelt seinen kleinen feinen Roman zu einem Stück literarischer Geschichtsschreibung.«

    Rheinischer Merkur
  • »Arnold Thünker erzählt [...] unaufgeregt, unaufdringlich, mit Sinn für erzählerische Ordnung und Situationskomik [...]. Er schreibt einfach, anschaulich und undramatisch.«

    Verena Auffermann, Deutschlandradio Kultur
  • »Wie es Arnold Thünker [...] vermag, wie nebenbei den Geist jener ehemaligen DDR [...] heraufzubeschwören [...], das adelt seinen kleinen feinen Roman zu einem Stück literarischer Geschichtsschreibung.«

    Peter Henning, Rheinischer Merkur
  • »Arnold Thünker ist ein dezenter Autor – ein guter Beobachter [...].«

    SWR 2

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher