News

Neu im Mai: Erschreckende Einblicke in die Machenschaften der BILD - eine Dokumentation von Mats Schönauer und Moritz Tschermak

Am 11. Mai erscheint bei uns die spannende Dokumentation von Mats Schönauer und Moritz Tschermak, »Ohne Rücksicht auf Verluste. Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet«. Die Journalisten beobachten und analysieren seit einem Jahrzehnt, wie BILD arbeitet. Sie stellen fest: Unter Julian Reichelt ist das Blatt noch brutaler geworden, noch menschenverachtender, noch populistischer. Anhand von hunderten akribisch recherchierten Beispielen und Belegen zeigen sie auf, wie BILD systematisch Ängste vor allem Fremden schürt, den Ruf unschuldiger Menschen zerstört, gezielt demokratische Institutionen torpediert und der AfD in den Bundestag verholfen hat. Sie lassen Opfer der Berichterstattung zu Wort kommen und sprechen mit Menschen, die BILD von innen kennen. 44 Jahre nach Günter Wallraffs »Aufmacher« geben Mats Schönauer und Moritz Tschermak neue, erschreckende Einblicke in die Machenschaften der BILD-Medien. 
Mit einem Nachwort von Kevin Kühnert.

Zum Buch

Die Autoren

Moritz Tschermak, Jahrgang 1987, gründete noch während des Journalistik-Studiums zusammen mit Mats Schönauer das Regenbogenpresse-Watchblog Topfvollgold. Seit 2016 leitet er das BILDblog. Zuvor schrieb er für verschiedene Medien, darunter das Magazin der Süddeutschen Zeitung, das ZEITmagazin und DER SPIEGEL.

Mats Schönauer, geboren 1989, studierte Journalistik und ist seit fast zehn Jahren BILDblogger, von 2013 bis 2016 als Chefredakteur. Mit Moritz Tschermak gründete er 2013 das Regenbogenpresse-Watchblog Topfvollgold, das er bis heute betreibt und für das er 2017 mit dem Alternativen Medienpreis ausgezeichnet wurde. Er arbeitet u.a. für Die Zeit und Übermedien.

Mehr anzeigen