Kein Teil der Welt Kein Teil der Welt
Kein Teil der Welt
Jetzt bestellen

Kein Teil der Welt

Roman

Vom Aufwachsen in der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas.

Klug, rasant und herzzerreißend: Stefanie de Velascos aufrüttelnder Roman gibt Einblick in eine verborgene Welt und erzählt von einem Emanzipationsprozess, der sämtliche Fundamente zum Einstürzen bringt.

Ein ostdeutsches Dorf kurz nach der Wende. Die junge Esther wurde über Nacht aus ihrem bisherigen Leben gerissen, um hier, am anderen Ende der Republik, in der alten Heimat ihres Vaters, mit der Gemeinschaft einen neuen Königreichssaal zu bauen. Während die Eltern als Sonderpioniere der Wachtturmgesellschaft von Haus zu Haus ziehen, um im vom Mauerfall geprägten Osten zu missionieren, vermisst Esther ihre Freundin Sulamith schmerzlich.

Mit Sulamith hat sie seit der Kindheit in der Siedlung am Rhein alles geteilt: die Fresspakete bei den Sommerkongressen, die Predigtdienstschule, erste große Gefühle und Geheimnisse. Doch Sulamith zweifelt zunehmend an dem Glaubenssystem, in dem die beiden Freundinnen aufgewachsen sind, was in den Tagen vor Esthers Umzug zu verhängnisvollen Entwicklungen führt. Während Esther noch herauszufinden versucht, was mit Sulamith geschehen ist, stößt sie auf einen Teil ihrer Familiengeschichte, der bislang stets vor ihr geheim gehalten wurde.

Poetisch, wortgewandt und mit unwiderstehlicher Kraft führt uns dieser Roman in eine Welt, die mitten in der unsrigen existiert und dennoch kein Teil von ihr ist. Und stellt eine unvergessliche junge Frau ins Zentrum, die alles daran setzt, selbst darüber zu bestimmen, welche Erzählungen ihr Halt geben.

  • Gebundene Ausgabe 22,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 4,99 €
    Jetzt bestellen
  • Taschenbuch 12,00 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 10.10.2019

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch
  • Erscheinungstermin: 10.10.2019
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 432 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05043-1
Book Cover
Kein Teil der Welt
  • »Sie schildert die Gemütszustände ihrer Protagonistin so glaubhaft und präzise, wie es wohl nur jemand kann, der eine solche Situation selbst miterlebt hat.«

    Isabelle Bach, Deutschlandfunk, 13. November 2019
  • »Wer mehr wissen möchte über die Zeugen Jehovas und die Kindheit dort, der sollte sich das Buch Kein Teil der Welt kaufen.«

    detektor.fm, 3. Juli 2020
  • »Ich kann Ihnen diesen Roman wirklich nur ans Herz legen. Er hat mir einen Blick eröffnet in eine ganz fremde Welt und hat mich nachhaltig beschäftigt.«

    Wiebke Porombka, Deutschlandfunk Kultur, 3. Juli 2020
  • »Ein fesselnder Blick in eine fremde Welt.«

    Kirchenzeitung, 8. Mai 2020
  • »Dieser Roman über das Leben behandelt im Korsett des Glaubens ein wichtiges Thema, und er tut es auf fesselnde, formal gelungene Weise.«

    Wolfgang Schneider, FAZ, 26. Februar 2020
  • »Empathisch und hochspannend.«

    Lift Stuttgart, 3. Februar 2020
  • »Stefanie de Velascos Figuren sind kein selbstverständlicher Teil der Welt. Wer durch ihre Augen sieht, verwandelt das Vertraute in etwas Fremdes. Es ist ein erfrischender Blick.«

    Antje Liebsch, Brigitte, 1. Februar 2020
  • »Ein Buch, das einen auf andere Gedanken bringt über Gott und die Welt.«

    Denis Scheck, SWR Lesenswert, 30. Januar 2020
  • »Kein Teil der Welt ist ein behutsames Buch, das seinen Figuren Zeit gibt, sich zu finden.«

    Sarah-Maria Deckert, Der Tagesspiegel, 19. Januar 2020
  • »Kein Teil der Welt erzählt vielschichtig vom Heranwachsen in dysfunktionalen Bedingungen, aus denen sich die Figuren lösen müssen, und von der Kraft, die eine Freundschaft geben kann.«

    Anna Stemmann, literaturkritik.de, 17. Dezember 2019
  • »Es gelingt ihr [Stefanie de Velasco] außergewöhnlich gut, sowohl die Zerrissenheit Sulamiths als auch die schleichenden Zweifel Esthers literarisch abzubilden.«

    Sophia Zessnik, taz am Wochenende, 7. Dezember 2019
  • »Kein Teil der Welt ist die mitreißende, dramatische Geschichte einer Befreiung.«

    Thomas Andre, Hamburger Abendblatt, 12. November 2019
  • »Stefanie de Velasco schafft es, den Entfremdungsprozess ihrer Figuren in dieser Glaubensgemeinschaft erlebbar zu machen: Das Gefühl, kein Teil der Welt zu sein.«

    Maximilian Burk, WDR Westart, 2. November 2019
  • »Der Roman [ist] keine Abrechnung, sondern ein Werk, das ganz generell zum Nachdenken über Ideologie anregt, weil er düster, aber auch voller Liebe ist.«

    Laura Ewert, Focus, 2. November 2019
  • »Was de Velasco in ihrem Buch gut gelingt, ist aufzuzeigen, wie eng die Welt in einer solchen Glaubensgemeinschaft ist.«

    Sabine Delorme, bingereader.org, 22. Oktober 2019
  • »Ein Roman darüber, was es mit Kindern macht, wenn ihre Eltern sie in einem Korsett von Denk- und Verhaltensweisen aufwachsen lassen wollen.«

    Deutschlandfunk Kultur, 19. Oktober 2019
  • »Wenn ihr euch für etwas andere Familien- und Freundschaftsgeschichten interessiert, dann lest dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen!«

    1LIVE Stories, 13. Oktober 2019

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher