Vivaldi und seine Töchter Vivaldi und seine Töchter
Vivaldi und seine Töchter
Jetzt bestellen

Vivaldi und seine Töchter

Roman

Vivaldis unerhörte Geschichte.

Zu Lebzeiten war er eine Berühmtheit, heute zählen seine Kompositionen zu den meistgespielten weltweit. In der Zwischenzeit aber war Antonio Vivaldis Werk bis zu seiner Wiederentdeckung vor 100 Jahren komplett vergessen. In diesem virtuosen Roman erzählt Peter Schneider die Geschichte des musikalischen Visionärs und begnadeten Lehrers.

Peter Schneider begibt sich auf die Spur des geweihten Priesters und Musikers im barocken Venedig. Und was er dabei entdeckt, ist ein nahezu unbekanntes Werk des Maestros: Sein ganzes Leben lang hat der »prete rosso« an einem Waisenhaus gearbeitet und mit den musikalisch begabten Mädchen das erste Frauenorchester Europas gegründet. Für sie schrieb er einen großen Teil seiner Konzerte, mit ihnen brachte er sie zur Aufführung.Peter Schneider zeigt sich als umsichtiger Erzähler, der der Versuchung der Fiktion nie ganz erliegt, sondern immer wieder fragend bleibt und seine Recherche miterzählt. »Vivaldi und seine Töchter« porträtiert den Komponisten als Mann seiner Zeit, der sich gegen die Verdächtigungen der Kirche, aber auch gegen seine eigenen Versuchungen zu behaupten hat. Seine »amicizia« mit der jungen Sängerin Anna Girò wird zum Stein des Anstoßes und zur Quelle seiner Inspiration.

  • Gebundene Ausgabe 20,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 16,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 07.11.2019

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch
  • Erscheinungstermin: 07.11.2019
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 288 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05229-9
Book Cover
Vivaldi und seine Töchter
  • »Nach diesem Roman ist der venezianische Komponist ein guter, 300 Jahre alter Bekannter.«

    Peter Pisa, Kurier
  • »sehr kurzweilig«

    Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung
  • »Für Liebhaber der Musik Vivaldis ein Muss, aber auch für nicht Musik-affine Leser eine genussreiche und anregende Lektüre.«

    Ronald Schneider, rp-online.de
  • »Die Mischung aus Zeitgeschichte, Erzählung, Recherche und Fantasie [macht] Schneiders Roman zu einer vergnüglichen wie beeindruckenden Lektüre. Man liest ihn mit einem Lächeln.«

    Johannes Kaiser, Deutschlandfunk Kultur
  • »Der einst so beliebte lombardische Rhythmus beflügelt auch dieses Buch.«

    Alexander Kosenina, FAZ
  • »Peter Schneiders Vivaldi-Porträt zeigt viel Kolorit der Epoche, ohne dick aufzutragen.«

    Peter von Becker, Der Tagesspiegel
  • »Auch die letzte Wendung im Vivaldi-Epos baut Schneider derart kunstvoll ein, dass sein Werk zur gültigen Monografie wird – Literatur, Musik-, Venedighistorie und Liebeserklärung in einem.«

    Dirk Schümer, Die Welt
  • »Ein Glück, dass Peter Schneider nun mit seinem neuen Roman [...] Vivaldi und seine Töchter Licht ins biographische Dunkel bringt.«

    Oliver Schwambach, Saarbrücker Zeitung
  • »Peter Schneider weiß auf eine Weise über das Bescheid, was er da schreibt, wie wenige, die sich an so ein Thema gewagt haben [...] sehr lesenswert!«

    David Eisermann, WDR 3 Mosaik

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher