Elena Lappin

Elena Lappin

Elena Lappin, 1954 in Moskau geboren, aufgewachsen in Prag und Hamburg, lebt nach Stationen in Israel, Kanada und Amerika heute mit ihrem Mann und drei Kindern in London. Herausgeberin mehrerer literarischer Anthologien, von 1994-1997 Chefredakteurin der Zeitschrift Jewish Quarterly. 1999 erschien ihre Erzählungssammlung »Fremde Bräute« und 2001 der Roman »Natashas Nase«, beide lieferbar bei Kiepenheuer & Witsch.

In welcher Sprache träume ich? In welcher Sprache träume ich?
Zuletzt erschienen

In welcher Sprache träume ich?

Zu Hause im Exil: die Geschichte einer Sprachenwanderung. Hineingeboren ins Russische,...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Elena Lappin

Alle Bücher