Irene Neverla

Irene Neverla

Irene Neverla ist Professorin für Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Journalismusforschung, Visuelle Kommunikation sowie Rezeptionsforschung. Zurzeit untersucht sie die Rolle des Journalismus in Demokratiekonflikten, im Rahmen des EU-geförderten Forschungsprojekts »Media, Conflict, Democratisation« (MeCoDEM).

Lügenpresse Lügenpresse
Zuletzt erschienen

Lügenpresse

Kann man den Medien nicht mehr trauen? Der Kampfbegriff »Lügenpresse« markiert...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Irene Neverla

Alle Bücher