Gewinnspiel: Wellnessurlaub in Südtirol Eine Verlosung zu Commissario Grauners viertem Fall »Das Tal im Nebel«

Gewinnspiel: Wellnessurlaub in Südtirol

Eine Verlosung zu Commissario Grauners viertem Fall »Das Tal im Nebel«

Gefangen im Labyrinth der südtiroler Apfelbaumplantagen.

Im Spätherbst, als der Nebel zwischen den zahllosen Apfelbäumen hängt, werden im Unterland die Leichen zweier Frauen gefunden. Da unten, in der breiten Talsenke zwischen den Weinhängen, hat kein Bürgermeister und kein Pfarrer das Sagen. Da unten regieren die Bauern. Schnell präsentieren diese Commissario Grauner und seinem neapolitanischen Kollegen Saltapepe den Mörder: Der Zwölfer-Heinrich soll es gewesen sein. Doch ein rätselhafter Fetzen Papier lässt die Ermittler zweifeln. Während Grauner sich unter den Obst- und Weinbauern umhört und unversehens auf einem Symposium für Gewürztraminer landet, vernimmt Saltapepe nachts die Prostituierten an der Staatsstraße. Er bemerkt die Schatten nicht, die sich zwischen den Apfelbäumen an ihn heranschleichen …
In seinem vierten Fall bekommt es der beliebte Commissario und Viechbauer Johann Grauner mit finsteren Mächten zu tun, die weit über die Grenzen Südtirols hinaus für Unheil sorgen.

Zum vierten Band der Reihe verlosen wir einen wunderschönen Aufenthalt in Südtirol.

Beantworten Sie einfach die Gewinnspielfrage und füllen Sie das untenstehende Teilnahmeformular vollständig aus. Mit ein bisschen Glück gewinnen Sie zwei Tage Wellnessurlaub im Design- und Literaturhotel SILENA, the soulful hotel.

Das Gewinnspiel wurde beendet. Die Gewinner werden benachrichtigt.


1. Preis

Einen Wellnessurlaub in Südtirol gewinnen

Gewinnen Sie 2 Übernachtungen für 2 Personen in purer Entspannung im Design- und Literaturhotel SILENA.
Genießen Sie die Ruhe und den Aufenthalt inklusive Halbpension Deluxe & Teilnahme am Wochenprogramm.

Der Preis wird uns in freundlicher Unterstützung vom Design- und Literaturhotel SILENA, the soulful hotel zur Verfügung gestellt. Die Anreise, die Ortstaxe von 2,30€ pro Person/Nacht sowie die Getränke vor Ort und evtl. Massagen/Sonderanwendungen sind nicht im Gewinn enthalten.

Einlösbar ist der Gewinn nach Verfügbarkeit und nicht in den Ferienzeiten: Weihnachts-/Silvesterferien, Fasching, Ostern.

2. bis 4. Preis

Der neueste Band der Reihe

Drei weitere Gewinner erhalten das Buch »Das Tal im Nebel«, den frisch erschienenen Folgeband der Reihe nach »Nachts am Brenner«, und bekommen ihn bequem nach Hause geliefert. Erholung für den Kopf, zum Mitnehmen, sozusagen.


Das Tal im Nebel

Gefangen im Labyrinth der Südtiroler Apfelbaumplantagen.

Im Spätherbst, als der Nebel zwischen den zahllosen Apfelbäumen hängt, werden im Unterland die Leichen zweier Frauen gefunden. Da unten, in der breiten Talsenke zwischen den Weinhängen, hat kein Bürgermeister und kein Pfarrer das Sagen. Da unten regieren die Bauern. Schnell präsentieren diese Commissario Grauner und seinem neapolitanischen Kollegen Saltapepe den Mörder: Der Zwölfer-Heinrich soll es gewesen sein. Doch ein rätselhafter Fetzen Papier lässt die Ermittler zweifeln. Während Grauner sich unter den Obst- und Weinbauern umhört und unversehens auf einem Symposium für Gewürztraminer landet, vernimmt Saltapepe nachts die Prostituierten an der Staatsstraße. Er bemerkt die Schatten nicht, die sich zwischen den Apfelbäumen an ihn heranschleichen …
In seinem vierten Fall bekommt es der beliebte Commissario und Viechbauer Johann Grauner mit finsteren Mächten zu tun, die weit über die Grenzen Südtirols hinaus für Unheil sorgen.



Der erste Band der Reihe »Der Tote am Gletscher«

Südtirol - Krimi

Alpenkulisse, italienisches Flair und ein raffinierter Fall – ein Muss für alle Südtirol-Fans

Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni im Dezember hoch oben ein seltsames Licht – und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Fast am selben Ort, an dem viele Jahre zuvor Ötzi, die weltberühmte Steinzeitmumie, gefunden wurde, die mittlerweile im Bozener Museum liegt. Ebenfalls von einer Pfeilspitze durchbohrt. Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber nur »Viechbauer« wäre, macht sich im tief verschneiten Schnalstal an die Ermittlungen. Unterstützt wird er von Saltapepe, seinem jungen Ispettore aus Neapel, der noch immer nicht versteht, was die Einheimischen an den Bergen finden. Zwischen Dorfintrigen, wortkargen Bewohnern, glühweinseligen Touristen, den kriminellen Machenschaften eines Skiliftunternehmers und kuriosen Ötzi-Spuren entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt und die Ermittler vor immer neue Rätsel stellt.

Buch kaufen

Informationen zum Autor

Lenz Koppelstätter, Jahrgang 1982, ist in Südtirol geboren und aufgewachsen. Er arbeitet als Medienentwickler und als Reporter für Magazine wie »Geo Special«, »Geo Saison« oder »Salon«. Die ersten vier Bände der Krimireihe um Commissario Grauner, »Die Tote am Gletscher«, »Die Stille der Lärchen«, »Nachts am Brenner« und »Das Tal im Nebel«, waren ein großer Erfolg bei Lesern und Presse.

Webseite des Autors

Alle Bücher von Lenz Koppelstätter

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.