Benjamin Black

Tod im Sommer

Roman

Tod im Sommer

Ein atmosphärisch dichter Krimi aus dem Dublin der 50er-Jahre

Der sagenhaft reiche Zeitungsverleger Richard Jewell wird tot mit einer Schrotflinte in seinen blutigen Händen am Schreibtisch aufgefunden. Hat er sich selbst erschossen, oder war es Mord? Und was haben das Waisenhaus, in dem er oft verkehrte, und die mysteriösen Gönner damit zu tun? Inspector Hackett und Quirke ermitteln.

Es sieht nach Selbstmord aus, doch Inspector Hackett und Gerichtsmediziner Quirke halten es für unmöglich, dass sich jemand mit einer Schrotflinte erschießt und das Gewehr danach noch in Händen hält. Warum reagiert die attraktive, aber mysteriöse französische Gattin des Verlegers so ungerührt, und was ist mit der krisenanfälligen Schwester los? Die Ermittlungen führen ins Waisenhaus St. Christopher’s, in dem Quirke als Kind lebte. War Jewell dort wirklich Mäzen oder verfolgte er ganz andere Interessen als soziales Engagement?

»Ein fesselnder Plot, leidenschaftliche Charaktere und eine großartige Kulisse« The Times


KiWi-Paperback
Titel der Originalausgabe: Death in Summer
Aus dem Englischen von Andrea O'Brien
ISBN: 978-3-462-04653-3
Erschienen am: 10.03.2016
272 Seiten, Klappenbroschur
Quirke ermittelt
Bandnummer 4
Lieferbar

Preis

Deutschland
14,99 €
Österreich
15,50 €

Rezensionen

Über den Autor

Benjamin Black
John Banville, geboren 1945 in Wexford, Irland, gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen literarischen Autoren. Sein umfangreiches Werk wurde mehrfach, auch international, ausgezeichnet, zuletzt mit dem Franz-Kafka-Literaturpreis, dem Man Booker Prize (für »Die See«) und 2013 mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. John Banville lebt und arbeitet in Dublin und schreibt unter dem Pseudonym Benjamin Black Krimis und Thriller, ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Benjamin Black

Alle Bücher von Benjamin Black