Ab heute heiße ich Margo Ab heute heiße ich Margo
Ab heute heiße ich Margo
Jetzt bestellen

Ab heute heiße ich Margo

Roman

Zwei Frauen, zwei Töchter, zwei Kriege, zwei Deutschlands – und ein gemeinsames Schicksal.

Die Wege von Margo und Helene kreuzen sich in Stendal in den Dreißigerjahren. Margo ist Lehrling in der Buchhaltung, Helene Fotografin. Sie lieben denselben Mann, werden durch den Krieg getrennt und bleiben doch miteinander verbunden. Selbst das Ende der DDR bedeutet kein Ende ihrer dramatischen Verstrickung, die noch bis ins letzte Jahr des 20. Jahrhunderts reicht.Cora Stephan erzählt Zeitgeschichte als Familiengeschichte und entwirft Charaktere, denen man voller Spannung folgt, getrieben von dem Wunsch, dem Rätsel von Liebe, Verwandtschaft und Verrat auf die Spur zu kommen.

  • Taschenbuch 10,99 €
    Jetzt bestellen
  • Gebundene Ausgabe 21,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 07.09.2017

  • Verlag: KiWi-Taschenbuch
  • Erscheinungstermin: 07.09.2017
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 640 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05064-6
Book Cover
Ab heute heiße ich Margo
  • »Wie bei dem Blick durch ein Kaleidoskop setzen sich immer andere Bilder der Geschichte zusammen, gewinnt man mit jeder Drehung neue Einsichten, weitere Erkenntnisse.«

    histojournal.de, 3. August 2020
  • » Ab heute heiße ich Margo ist ein Glücksfall der deutschen Literatur: Klug, sinnlich, spannend.«

    achgut.com, 3. August 2020
  • »Stephan versteht es, ihre Erzählung nicht mit Historie zu überfrachten, und flechtet das Zeitgeschehen en passant in eine spannungsgeladene Erzählung ein, die ohne Klischees und Pathos auskommt.«

    Cicero, 3. August 2020
  • »Warum hat die Romanschreiberin Cora Stephan sich so lange hinter zwei Pseudoymen versteckt? Nötig hatte sie das nicht.«

    Kölner Stadt-Anzeiger Magazin, 3. August 2020
  • »Ein Buch, das den Leser so berührt und das so spannend ist, dass er es zwischendurch wohl nur schweren Herzens mal aus der Hand legen wird.«

    Hannoversche Allgemeine Zeitung, 3. August 2020
  • »Eine Hommage an außergewöhnliche Frauen, die nie aufgeben, ihr Glück zu suchen.«

    büchermenschen, 3. August 2020
  • »Mit diesem Roman geht es einem wie mit der gern zitierten Chipstüte am Abend: Einmal aufgerissen steht man unter dem sonderbaren Zwang alles aufzuessen, ob man möchte oder nicht.«

    NDR, 3. August 2020

Ähnliche Titel

Alle Bücher