Guten Morgen, Genosse Elefant Guten Morgen, Genosse Elefant
Guten Morgen, Genosse Elefant
Jetzt bestellen

Guten Morgen, Genosse Elefant

Roman

Der rührendste Romanheld aller Zeiten.

Die lustige, traurige, spannende, lehrreiche, herzzerreißende Geschichte von Juri Zipit, der ein paar Wochen in Stalins Datscha verbringt und sein Vorkoster Erster Klasse wird. »Mein Name ist Juri Zipit. Ich bin zwölfeinhalb Jahre alt und lebe in einer Personalwohnung im Hauptstadtzoo gleich gegenüber vom Seelöwenteich hinter der Bisonweide, direkt neben dem Elefantengehege. Mein Papa ist Doktor Roman Alexandrowitsch Zipit, Professor für Veterinärmedizin, Fachgebiet Neurologie der Großhirnrinde, also ein Spezialist für alles, was im Kopf der Tiere schiefgehen kann. Als ich sechseinviertel Jahre alt war, passierte mir das größte Pech. Ein Milchwagen ist von hinten in mich reingerumst. Hat mich durch die Luft gepfeffert, bis ich auf den Boden geknallt bin, kopfvoran aufs Kopfsteinpflaster. Dann kam hinterrücks die Straßenbahn und ist über mich rüber. So was hinterlässt einen bleibenden Eindruck.Ich möchte Ihnen erzählen, wie ich einmal ein paar Wochen im Zentrum der Macht verbracht habe. Es waren höchst vertrauliche Angelegenheiten und dubiose Ereignisse, die zu düsteren Geschehnissen führten. Geheimnisse versteckt in der Geschichte. Ich baue auf Ihr Schweigen. Außerdem will ich Sie beschützen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit. Also, psssst.«

»Lust und Vergnügen wuchsen, je länger und enger ich mit Juri zu tun hatte. Ein großartiger Roman.« Der Übersetzer Bernhard Robben

  • Gebundene Ausgabe 19,00 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 16,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 16.08.2018

  • Verlag: Kiepenheuer&Witsch
  • Erscheinungstermin: 16.08.2018
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 272 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-05076-9
Book Cover
Guten Morgen, Genosse Elefant
  • »Eine bissige Satire, die Historie und Fiktion geschickt vermischt.«

    stern, 23. August 2018
  • »Christopher Wilsons schrullige Soviet-Satire erinnert an Mark Haddons Supergute Tage«

    Barbara, 14. Juli 2020
  • »[eine] spannende, komische, erschreckende Geschichte [...] virtuos geschrieben«

    Irmtraud Gutschke, neues deutschland, 20. Dezember 2018
  • »Man fühlt sich wie in einem Sketch von Monty Python – herrlich!

    Express, 26. August 2018
  • »Eine großartige Geschichte«

    Maria Bremer, Aachener Zeitung, 21. August 2018
  • »Diese Geschichte ist herzzerreißend und zum Schluss traurig, macht mit einem offenen Ende, das jeder vermutlich anders interpretiert oder weiterspinnt, aber Hoffnung. Ein gelungenes Werk.«

    buchwelt.co.at, 16. August 2018
  • »Hochamüsant«

    Donna, 14. Juli 2020
  • »Eine gut verpackte Satire auf die Versprechungen des sogenannten Sozialismus in der UdSSR«

    Ellen Pomikalko, BuchMarkt, 14. Juli 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher