Ein Chinese auf dem Fahrrad Ein Chinese auf dem Fahrrad
Ein Chinese auf dem Fahrrad
Jetzt bestellen

Ein Chinese auf dem Fahrrad

Roman

Vamos Algentina – ein lasantel Loman aus Buenos Ailes, del viel Fleude macht!

Ramiro, Zeuge bei der Gerichtsverhandlung gegen den vermeintlichen Brandstifter Li, wird in das chinesische Viertel von Buenos Aires entführt. Mehr Gast als Geisel, lernt er eine völlig neue Kultur kennen und verliebt sich in die hübsche Chinesin Yintai, die ihm mit ihren Liebesspielen und ihren Reden für eine chinesische Vormachtstellung in der Welt die Sinne raubt.

Dieser ungezügelt komische Roman führt den Leser in die Wunderwelt chinesischer Miniläden, ins Chinatown von Buenos Aires, und ist eine der witzigsten Liebeskomödien der letzten Jahre. Die ganze Stadt sucht einen mysteriösen Brandstifter, Fosforito (das Streichhölzchen) genannt, der, so das Gerücht, nach seinen Untaten immer auf einem Fahrrad flüchten soll – er ist ja ein Chinese. Li passt genau ins Bild, und so wird er verhaftet. Bei seiner Verurteilung nimmt er eine Geisel, den Computerfreak Ramiro. Er entführt ihn ins Chinesenviertel von Buenos Aires, und zwischen den beiden entwickelt sich eine Freundschaft. In einer merkwürdigen Abwandlung des Stockholm-Syndroms findet Ramiro immer mehr Gefallen an seinen Entführern und ihrer Welt, in der er zwar kein Wort versteht, aber immerhin den besten Sex seines Lebens hat. In dieser Welt steht alles Kopf: Sein Bewacher bittet ihn, bei einem groß angelegten Einbruch mitzumachen, seine Liebhaberin will nur an der frischen Luft mit ihm schlafen und Li gesteht, dass alles eine große Verwechslung war. Als Ramiro merkt, dass Li gar nicht Fahrrad fahren kann und die großen jüdischen Machtkämpfe doch chinesische sind, wird es Zeit für ihn, auch mal selbst eine Entscheidung zu treffen.

  • Taschenbuch 14,99 €
    Jetzt bestellen
  • E-Book 9,99 €
    Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 20.12.2017

  • Verlag: Kiwi Bibliothek
  • Erscheinungstermin: 20.12.2017
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 252 Seiten
  • ISBN: 978-3-462-40158-5
Book Cover
Ein Chinese auf dem Fahrrad
  • »Er spielt mit Vorurteilen und Klischees und bildet die Realität womöglich gerade deshalb präzise ab.«

    Der Tagesspiegel, 9. August 2020
  • »[...] überzeugend zeigt er, wie sehr er sich in Menschen einfühlen kann. Und er kann äußerst artistisch damit umgehen, Geschichten zu erzählen.«

    Deutschlandfunk, 9. August 2020
  • »Ariel Magnus hat eine witzige Liebeskomödie geschrieben, die nicht nur wegen ihrer exotischen Kulisse etwas Besonderes ist.«

    focus.de, 9. August 2020
  • »Im Detail brilliert Ariel Magnus durch seinen erfrischend respektlosen, subversiven Ansatz ebenso wie durch seine oft komischen Dialoge und Sprachspiele.«

    FAZ, 9. August 2020
  • »Ironisch und gut gelaunt spielt Ariel Magnus [...] mit dem Paralleluniversum des Gelbmarkts, mit dem die asiatischen Einwanderer unbemerkt [...] die Rädchen des Alltags am Laufen halten.«

    stern, 9. August 2020

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher