Saira Shah

Saira Shah

Saira Shah wuchs in England als Tochter eines afghanischen Schriftstellers und Gelehrten und einer indischen
Mutter auf. Sie studierte Persisch und Paschtun in London, bevor sie im Alter von 21 Jahren zum ersten Mal Afghanistan besuchte. Internationales Aufsehen erregte sie 2001 mit ihrem unter Lebensgefahr gedrehten Dokumentarfilm Im Reich der Finsternis , der mit dem renommierten Peabody Prize ausgezeichnet und als »Dokumentarfilm des Jahres« gekrönt wurde. 2003 erschien ihr Buch Die Tochter des Geschichtenerzählers. Meine Heimkehr nach Afghanistan . Die Autorin lebt mit ihrem Mann und einer behinderten Tochter in London und im Languedoc.

Ziemlich nah am Glück Ziemlich nah am Glück
Zuletzt erschienen

Ziemlich nah am Glück

Ein bewegender Roman über das, was im Leben wirklich wichtig...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Saira Shah

Alle Bücher