Carola Stern

Carola Stern

Carola Stern starb im Januar 2006 kurz nach ihrem 80. Geburtstag. Sie war eine der bedeutendsten politischen Publizistinnen der Bundesrepublik, hat von 1960 bis 1970 das politische Lektorat beim Verlag Kiepenheuer & Witsch geleitet und danach als Redakteurin und Kommentatorin beim WDR gearbeitet. Sie hat eine Reihe sehr erfolgreicher Biographien geschrieben, u.a. über Dorothea Schlegel, Rahel Varnhagen, Fritzi Massary, ihre Autobiographien In den Netzen der Erinnerung und Doppelleben und über Johanna Schopenhauer. Darüber hinaus erschien: Auf den Wassern des Lebens, Gustaf Gründgens und Marianne Hoppe.

Alles, was ich in der Welt verlange Alles, was ich in der Welt verlange
Zuletzt erschienen

Alles, was ich in der Welt verlange

Johanna Schopenhauer, Mutter Arthur Schopenhauers, war die älteste Tochter eines...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Carola Stern

Alle Bücher