Peter Zadek

Die heißen Jahre

1970-1980

Die heißen Jahre

Die Grundlage für seinen Ruhm hat Peter Zadek endgültig in den 70er Jahren gelegt, in seiner legendären Zeit als Intendant des Bochumer Schauspielhauses.

Die hinreißende Revue „Kleiner Mann was nun“ (nach Hans Fallada) war 1972 der Startschuss für eine Serie von magischen Theaterereignissen, v. a. großen Shakespeareinszenierungen von „Der Kaufmann von Venedig“ bis „Hamlet“. Aus ganz Deutschland fuhr man nach Bochum, um Ulrich Wildgruber, Hermann Lause oder Eva Mattes zu sehen. Es folgen die großen Inszenierungen am Hamburger Schauspielhaus bei Ivan Nagel, z. B. mit Ulrich Wildgrubers historischem „Othello“ oder Ibsens „Wildente“. Peter Zadek setzt mit diesem Band sein erstes Erinnerungsbuch „My Way“ fort, wieder ein heftiges Lesevergnügen, wieder ein sehr unordentliches Buch, lebendig wegen seiner direkten, mündlichen Erzählform, voller Witz, Sarkasmus, Zärtlichkeit und Überraschungen: So entsteht das Bild einer Zeit, in der das Theater der Bundesrepublik eine unglaubliche Energie hatte, und man folgt Peter Zadek in seine Werkstatt, wo sich seine unverwechselbare Phantasie auf verschlungenen Wegen entfaltet und wo mit wunderbaren Schauspielern seine denkwürdigen Inszenierungen entstehen.


Kiepenheuer & Witsch eBook
ISBN: 978-3-462-31794-7
Erschienen am: 06.06.2019
432 Seiten, eBook
Lieferbar

Preis

Deutschland
12,99 €

Über den Autor/ die Autorin

Peter Zadek
Peter Zadek, geboren am 19. Mai 1926 in Berlin, starb am 30. Juli 2009 im Alter von 83 Jahren. Studium in Oxford, seit 1946 Theaterarbeit in England, ab 1958 meist in Deutschland. Intendant in Bochum (1972 bis 1975) und Hamburg (1985 bis 1989), seitdem Arbeit als freier Regisseur u.a. in Wien, München und Berlin. Insbesondere seine Shakespeare-Inszenierungen haben Theatergeschichte geschrieben.

Mehr

Weitere Bücher von Peter Zadek

Alle Bücher von Peter Zadek