Jean-Luc Bannalec

Bretonisches Leuchten

Kommissar Dupins sechster Fall

Bretonisches Leuchten

Bretonische Ferien und ein heimtückisches Verbrechen – der Bestseller jetzt als Taschenbuch.

Inmitten der imposanten Felsen der berühmten Rosa Granitküste steht Commissaire Dupin vor einer unlösbaren Aufgabe: Es ist Hochsommer und er soll Urlaub machen. Am Strand entspannen, die milde Süße des Lebens auskosten – für Georges Dupin eine unerträgliche Vorstellung.
Zum Glück, muss man da fast sagen, überschlagen sich bald die Ereignisse: Vor den Augen der Hotelgäste verschwindet eine Frau. Es wird ein Anschlag auf eine Abgeordnete verübt, die im Clinch mit den Landwirten liegt. Und wenig später erschüttert der Fund einer Leiche den Küstenort. Obwohl Claire und seine Kollegen aus Concarneau ihm strengste Erholung verordnet haben, nimmt Dupin mithilfe der Dorfbewohner heimlich die Ermittlungen auf. Zwischen verwunschenen Tälern, traumhaften Stränden und einer leuchtend bizarren Felslandschaft entwickelt sich ein abgründiger Fall.


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-05192-6
320 Seiten, Broschur
Noch nicht erschienen
(erscheint am 07.03.2019)

Preis

Deutschland
10,00 €
Österreich
10,30 €

Über den Autor

Jean-Luc Bannalec
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten sechs Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung«, »Bretonisches Gold«, »Bretonischer Stolz«, »Bretonische Flut« und »Bretonisches Leuchten« wurden für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2016 wurde Jean-Luc Bannalec von der Region Bretagne mit dem Titel »Mécène de Bretagne« ausgezeichnet.

Mehr

Weitere Bücher von Jean-Luc Bannalec

Alle Bücher von Jean-Luc Bannalec