Thomas Hettche bekommt den Solothurner Literaturpreis 2015

Thomas Hettche

Thomas Hettche erhält den mit 15.000 Franken dotierten Solothurner Literaturpreis 2015 für sein Gesamtwerk. Die Preisverleihung findet am 17. Mai 2015 um 17:00 Uhr im Landhaussaal statt.

Der Verlag Kiepenheuer&Witsch gratuliert seinem Autor ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Die Begründung der Jury

»Thomas Hettche erhält den Solothurner Literaturpreis für sein beeindruckendes Werk, das thematischen Reichtum mit erzählerischer Virtuosität verbindet. Mit Feingefühl für Atmosphäre und Figurenzeichnung ergründet er auf ebenso reflektierte wie berührende Weise die Condition humaine und sucht in seinen Texten hartnäckig und neugierig nach gesellschaftlichen Momenten, in denen sich individuelle Schicksale in ihrer Vitalität und Zerbrechlichkeit manifestieren. Hettche beherrscht seine Mittel souverän, findet immer wieder neue Erzählhaltungen und scheut dabei kein Risiko.«

Der Solothurner Literaturpreis

Der Solothurner Literaturpreis wird jährlich »für hervorragende literarische Leistungen« für das Gesamtwerk eines/r deutschsprachigen Autoren/in vergeben. Das Preisgeld stiften verschiedene Firmen und Gemeinden aus der Region Solothurn. Den Solothurner Literaturpreis gibt es seit 1994. Die Jury besteht aus Hans Ulrich Probst (Vorsitz), Christine Tresch und Beat Mazenauer.

Bisherige Preisträger waren z.B. Ilse Aichinger, Thomas Hürlimann, Barbara Honigmann, Juli Zeh und Ulrike Draesner.


Pfaueninsel

Thomas Hettche

PfaueninselRoman

Leinen, Erscheinungsdatum: 21.08.2014

Eine Insel außerhalb der Zeit

Die Pfaueninsel in der Havel ist ein künstliches Paradies. In seinem opulenten, kundigen und anrührenden Roman erzählt Thomas Hettche von dessen Blüte, Reife und Verfall aus der Perspektive des kleinwüchsigen Schlossfräuleins Marie, in deren ...


Alle Bücher von Thomas Hettche