Helge Malchow zum Nicht-Ergebnis der VG WORT-Mitgliederversammlung

Die außerordentliche Mitgliederversammlung der VG WORT hat stattgefunden – mit einem Nicht-Ergebnis, das bedauernswerter Weise auch und vor allem zu Lasten vieler Autoren und Übersetzer geht.
Der Verlag Kiepenheuer & Witsch appeliert nun erneut an alle Mitglieder der VG WORT, der Obstruktionspolitik einer Minderheit entgegenzutreten und zumindest auf der nun folgenden Versammlung am 26. November ein Prozedere der Auszahlung der ausstehenden Beträge an die Autoren zu beschließen und die VG WORT als gemeinsame Interessensvertretung von Autoren und Verlagen zu erhalten.

Helge Malchow

Weiterführende Artikel:

Zerstörung der VG WORT, Teil eins (Michael Hanfeld, FAZ)

Freie Journalisten blockieren mit radikaler Forderung die VG Wort (Detlef Esslinger, Süddeutsche Zeitung)

Krach vertagt (Amna Franzke, taz)