Diedrich Diederichsen ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert

in der Kategorie »Sachbuch/Essayistik«

Diedrich Diederichsen

Diedrich Diederichsen ist mit seinem Buch Über Pop-Musik für den Preis der Leipziger Buchmesse 2014 in der Kategorie »Sachbuch/Essayistik« nominiert worden.

Eine Fachjury aus namhaften Literaturkritikerinnen und -kritikern wählte aus 410 Titel von 136 Verlagen, die insgesamt zur Bewertung abgegeben wurden, fünf in jeder Kategorie aus, die nun auf die mit 15.000 € dotierte Auszeichnung hoffen dürfen.

Die Begründung der Jury:
»Pop-Art, Pop-Musik: Pop galt bislang als ästhetische Unterkategorie. Nun nicht mehr. Mit hohem intellektuellen Einsatz und stupendem Detailwissen stellt Diederichsen Pop als Phänomen sui generis dar.«

Die Preisverleihung findet am 13. März in der Glashalle der Leipziger Buchmesse zum 10. Mal statt. Seit 2005 werden jährlich zur Buchmesse hoffnungsvolle Neuerscheinungen ausgezeichnet.

Zum Preis der Leipziger Buchmesse 2014

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch gratuliert Diedrich Diederichsen herzlich zu der Nominierung!


Über den Autor

Diedrich Diederichsen, geboren 1957, hat sich seit den 80er-Jahren einen Namen als ebenso vielseitiger wie scharfsinniger Theoretiker von Pop, Politik und neuester Kunst gemacht. Er lehrte und lehrt an verschiedenen Hochschulen, seit 2006 an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Er veröffentlicht regelmäßig in Texte zur Kunst, Theater heute und Tagesspiegel und lebt in Berlin.


Über Pop-Musik

Diedrich Diederichsen

Über Pop-Musik

Klappenbroschur, Erscheinungsdatum: 08.03.2014

Diedrich Diederichsen über Pop-Musik: das Opus magnum

Ganze Generationskohorten von Pop-Fans hat er angeregt und aufgestört: Diedrich Diederichsen. Nun erscheint mit Über Pop-Musik das Ergebnis seines lebenslangen Nachdenkens über Pop.
Über Pop-Musik ist ein kluges, ein ...