21.10.2013

Alina Bronskys »Scherbenpark«

Ab 21. November 2013 im Kino


Am 21. November 2013 startet der preisgekrönte Spielfilm »Scherbenpark« von Bettina Blümner („PRINZESSINNENBAD“) bundesweit in den Kinos. »Scherbenpark« ist die rasante, mit viel Sensibilität und einem herrlichen Sinn für Humor inszenierte Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Alina Bronsky. In den Hauptrollen sind Jasna Fritzi Bauer, Ulrich Noethen, Max Hegewald und Vladimir Burlakov zu sehen.

»Scherbenpark« wurde beim Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2013 gleich dreifach mit dem Publikumspreis, dem CineStar-Preis und dem FIPRESCI-Preis der Jury der deutschsprachigen Filmkritik ausgezeichnet.




Zur Film-Homepage



Im Scherbenpark nimmt man sich, was man haben will. Es braucht eine große Klappe und ein dickes Fell, wenn harte Sprüche von der Seite kommen und die eigene Mutter ermordet wird. Sascha ist eine junge Frau, furchtlos, verdammt schlau und im Scherbenpark zu Hause. Wer ihre Mutter auf dem Gewissen hat, weiß Sascha genau: ihr Stiefvater Vadim E. Dass ihn die Justiz kassiert hat, tröstet sie nicht. Und dann erscheint in der Zeitung auch noch ein Artikel, der den Mörder ihrer Mutter als geläuterten, reumütigen Sünder darstellt. Der verantwortliche Redakteur Volker Trebur bekommt Saschas geballte Wut zu spüren. Dem tut die Sache jedoch ehrlich leid und er will das Geschehene wieder gut machen. Sascha landet mitten im bildungsbürgerlichen Leben, als sie Trebur beim Wort nimmt und spontan zu ihm und seinem Sohn Felix ins ökologische Passivhaus zieht. Hier gelten ganz andere Regeln als im Scherbenpark. Sascha fühlt sich sowohl zu Felix als auch zu dem charismatischen Volker hingezogen und eine sanfte Dreiecksgeschichte entspinnt sich …


Gewinnspiel zum Kinostart

Zum Kinostart von »Scherbenpark« verlosen wir 6 Filmpakete, bestehend aus je 2 Kino-Karten und einem Exemplar von Alina Bronskys gleichnamigen Roman. Beantworten Sie einfach folgende Gewinnspielfrage:

»Woher stammt Vadims Cousine Mascha?«

Das Gewinnspiel ist abgelaufen, die Gewinner werden benachrichtigt.

Alina Bronsky bei Kiepenheuer & Witsch



Nenn mich einfach Superheld

Alina Bronsky

Nenn mich einfach SuperheldRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 10.09.2013

Die atemberaubende Geschichte vom Jungen, der sein Gesicht verlor – komisch, traurig und böse

Alina Bronsky erzählt vom Aufbruch aus der Isolation, von der Hoffnung auf Verständnis, von der Sehnsucht, als der erkannt zu werden, der man wirklich ist – und damit von allem, was das ...


Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

Alina Bronsky

Die schärfsten Gerichte der tatarischen KücheRoman

Broschur, Erscheinungsdatum: 19.04.2012

Die Geschichte der leidenschaftlichsten und durchtriebensten Großmutter aller Zeiten

Jenseits des Urals herrscht das heimliche Matriarchat und die schöne Tatarin Rosalinda fühlt sich viel zu jung, um Großmutter zu werden. Doch der Abtreibungsversuch an der Tochter Sulfia misslingt ...


Scherbenpark

Alina Bronsky

ScherbenparkRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 21.08.2008

Jung, schnell, scharfsinnig – willkommen in Saschas Welt!

Auch das gibt es noch: Eine junge, unbekannte Autorin bietet in einer E-Mail dem Lektor ihr Manuskript an, der lässt es sich schicken, liest es gleich und macht eine Woche später ein Vertragsangebot.  Alina Bronsky hat ...