Don DeLillo

Unterwelt

Roman

Unterwelt

Die Handlung des Romans schwingt in großen Bögen von den 50er Jahren in die heutige Zeit und zurück, fahrt von New York durch die Weiten Amerikas bis in die Wüste Arizonas.

Nick Shay, der eine Schuld aus seiner Jugend in sich trägt, arbeitet und lebt mit seiner Familie in Arizona.

In der Wüste von Arizona bemalt Klara Sax, die leidenschaftlich für ihre Unabhängigkeit von Familie und Konventionen gekämpft hat, den Abfall der Geschichte, ausrangierte B-52 Bomber, und schafft ein gigantisches Kunstobjekt. In New York, in der Bronx, hatten Nick und Klara einst eine kurze, leidenschaftliche Affäre.

Ihre Lebensläufe, ihre Erinnerungen verbinden sich mit einer Vielzahl von unvergeßlichen Figuren, fiktiven und historischen, mit politischen, sportlichen und künstlerischen Ereignissen und mit einem Baseball, der 1951 bei einem berühmten Spiel geschlagen wurde, als zum gleichen Zeitpunkt die Sowjetunion ihre erste Atombombe zündete.

Kunstvoll komponiert, in einer lebendigen, originellen und facettenreichen Sprache geschrieben, ist Unterwelt ein unvergleichlicher Roman, ein Bild Amerikas, ein Bild unserer Zeit und unserer Welt.

In seinem großen Roman Unterwelt beschwört Don DeLillo ein faszinierendes Panorama der letzten Hälfte dieses Jahrhunderts. Unsere Alltagswelt, Kunst, Sport und Politik, die alles bestimmende Bilderflut von der Werbung bis zum Internet spiegeln sich im Leben der Figuren, in deren Mittelpunkt Nick Shay, Manager in einer Müllentsorgungsfirma, und Klara Sax, eine Konzeptkünstlerin, stehen.


Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Underworld
Aus dem Amerikanischen von Frank Heibert
ISBN: 978-3-462-02736-5
Erschienen am: 13.06.1999
976 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
25,00 €
Österreich
25,70 €

Rezensionen

Über den Autor

Don DeLillo
Don DeLillo wurde am 20. November 1936 in der New Yorker Bronx geboren. Seine Familie war italienisch katholisch und zuhause herrschte ein sprachlicher Mix aus Englisch und Italienisch. In seiner Kindheit und Jugend interessierte sich DeLillo wenig für Bücher, spielte stattdessen draußen auf der Straße. Erst als Teenager begann er zu lesen, als er bei einem Ferienjob als Parkwächter die Wartezeit überbrücken musste. Eigener Aussage zufolge prägte sich diese Leidenschaft ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Don DeLillo

Alle Bücher von Don DeLillo

Lesetipps

Ansichten eines Clowns
Cosmopolis
Billy Bathgate
Humboldts Vermächtnis