Julian Barnes

Tour de France

Essays

Tour de France

Der französischste aller Engländer – Julian Barnes

Ob Charme oder Chanson, Kunst oder Küche, französische Lebensart oder Literatur – Julian Barnes weiß fast alles über Frankreich. Er schreibt darüber mit Esprit und großer Kenntnis und lädt den Leser ein zu einer vielseitigen Tour de France.

Julian Barnes ist schon als Junge mit seinen Eltern als Tourist nach Frankreich gereist. Auf den Fahrten im Familienwagen durch die Provinz nahm er das Land auf der anderen Seite des Kanals jedoch anfangs mit der Überheblichkeit des typischen Inselbewohners wahr – eigenartig schmeckender Käse, blutiges Fleisch, undefinierbare Soßen, bitterer Kaffee und viele Kathedralen.

Doch dieser hartgesottene junge Brite kann letztlich dem Zauber der französischen Zivilisation nicht widerstehen. Barnes lernt Französisch und geht nach dem Studium ein Jahr als Austauschlehrer nach Rennes.

Julian Barnes hat sich immer wieder schreibend mit Frankreich befasst, mit Aspekten des Alltags, mit Film, Musik und Literatur, wie der Band Tour de France anregend zeigt.

Insbesondere aber interessiert sich Barnes für Gustave Flaubert, den großen Romancier des 19. Jahrhunderts. Flauberts Leben, die Figuren seiner Romane, die Korrespondenz und die Flaubertsche Familie sind Teil von Julian Barnes’ schriftstellerischer Welt geworden. Man weiß es schon seit langem, seit seinem Kultroman Flauberts Papagei.


Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Something to declare
Deutsch von Gertraude Krueger
ISBN: 978-3-462-03305-2
Erschienen am: 19.08.2003
320 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
22,90 €
Österreich
23,60 €

Rezensionen

Über den Autor

Julian Barnes
Julian Barnes, geboren 1946 in Leicester, England, ist einer der wichtigsten zeitgenössischen britischen Autoren. Er wuchs in London und Northwood auf. Bis 1968 studierte er am Magdalen College in Oxford Moderne Sprachen und schloss das Studium mit Auszeichnung ab. Drei Jahre lang arbeitete er als Lexikograph für das Oxford English Dictionary supplement, trat dann eine Stelle als Redakteur bei der New Review und dem New Statesman an, bevor er von 1979 bis ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von Julian Barnes

Alle Bücher von Julian Barnes