Dagmar Ploetz

Ignazio Silone

Rebell und Romancier. Ein Schriftstellerleben im 20. Jahrhundert

Ignazio Silone

Ignazio Silone, der große italienische Erzähler und Essayist, war ein Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts, als Handelnder wie als Opfer. Am 1.5.1900 in Pescina in den Abruzzen geboren, starb er am 22.8.1978 in Genf. Er wurde in seinem Heimatort begraben.
Seine Romangestalten haben die Abruzzendörfer selten verlassen, während er selbst als junger Revolutionär, als Flüchtling vor dem Faschismus und als warnender Moralist der Nachkriegszeit in ganz Europa herumgekommen ist.
Dagmar Ploetz arbeitet in ihrer Monographie die enge Verbindung von Leben, Zeitgeschichte und Werk heraus. Ein Werk, das eine Liebeserklärung an Silones karge Heimat ist und zugleich eine Aufforderung, sich nicht mit dem Zustand der Welt abzufinden.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)


Kiwi Bibliothek
ISBN: 978-3-462-40013-7
Erschienen am: 21.11.2016
176 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
14,99 €
Österreich
15,50 €

Über die Autorin

Dagmar Ploetz
Dagmar Ploetz, geboren 1946 in Herrsching, übersetzt seit 1983 u.a. Werke von Isabel Allende, Julián Ayesta, Rafael Chirbes, Manuel Puig, Mario Vargas Llosa und Gabriel García Márquez. 2012 wurde sie mit dem Münchner Übersetzerpreis ausgezeichnet. 2010 erschien von ihr »Gabriel García Márquez. Leben und Werk« bei Kiepenheuer & Witsch. Hochwertige Leinenausstattung mit farbigem Vorsatzpapier und Lesebändchen

Mehr

Weitere Bücher von Dagmar Ploetz

Alle Bücher von Dagmar Ploetz