E.M. Remarque

Ein militanter Pazifist

Texte und Interviews 1929 - 1966

Ein militanter Pazifist

Gedanken und Bekenntnisse eines unbequemen Autors, der sich zeitlebens gegen Krieg und Militarismus und für Menschlichkeit und Nächstenliebe engagierte. Die hier veröffentlichten Texte, Interviews, Anmerkungen zu eigenen Werken, Rezensionen und politische Aufsätze geben einen umfassenden Einblick in das Denken Remarques und sind zugleich Spiegel der Geschichte unseres Jahrhunderts.

»Ich dachte immer jeder Mensch sei gegen den Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen.«_ E.M. Remarque_


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-02732-7
Erschienen am: 01.01.1994
160 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
7,90 €
Österreich
8,20 €

Über den Autor

E.M. Remarque
Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher Im Westen nichts Neues und Der Weg zurück wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1939 lebte ... mehr

Mehr

Weitere Bücher von E.M. Remarque

Alle Bücher von E.M. Remarque

Lesetipps

Herbstfahrt eines Phantasten
Das gelobte Land
Der Ernstfall
Haus ohne Hüter