Dorota Maslowska

Die Reiherkönigin

Ein Rap

Die Reiherkönigin

Der Star der polnischen Literatur rappt

Nach ihrem Debut Schneeweiß und Russenrot, das von Kritikern und Lesern gleichermaßen gefeiert worden ist, landete Dorota Maslowska mit_ Die Reiherkönigin_ ihren nächsten großen Coup. Ein schonungsloser Rap über den Existenzkampf in der Medien- und Konsumwelt, der mit dem renommierten_ NIKE-_Preis ausgezeichnet wurde.

Der Popsänger Stanislaw Retro ist auf dem absteigenden Ast: Seine Freundin verlässt ihn, die Presse setzt ihm mit verleumderischen Meldungen über sein Sexualleben zu, und der verzweifelte Versuch seines Managers, ihn als Schwulenstar zu verkaufen, misslingt. Der nächste große Hype, der ihn von der Bühne fegen wird, steht bereits in den Startlöchern.

Maslowska sampelt Literatur, Popmusik und Kinderlieder, knöpft sich den Medienjargon vor und entlarvt seine Phrasen. Sie bedient sich der Zitate und Verweise als Material, formt es zu einer neuen Art von Poesie und gießt das alles lässig in den Rhythmus des Rap. Ein Sog, dem man sich nicht entziehen kann, und das überdrehte und farbige Bild einer beschleunigten Gesellschaft.


KiWi-Taschenbuch
Titel der Originalausgabe: Paw Królowej
Aus dem Polnischen von Olaf Kühl
ISBN: 978-3-462-03778-4
Erschienen am: 23.05.2007
192 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
9,95 €
Österreich
10,30 €

Rezensionen

Über die Autorin

Dorota Maslowska
Dorota Maslowska wurde am 3. Juli 1983 in Wejherowo, Polen, geboren. Nach dem Abitur begann sie ein Psychologiestudium an der Universität Danzig, wechselte später jedoch zu Kulturwissenschaften in Warschau. 2004 wurde ihr erstes Kind geboren. Im Februar 2009 war die Schriftstellerin Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Sie lebt mit ihrer Tochter in Warschau.

Werk
Dorota Maslowska schrieb ihren ersten Roman Schneeweiß und ... mehr im Alter von 18 Jahren. Das Buch wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt und erschien unter anderem in den USA, in Italien, Russland, Ungarn und Holland. In ihrer Heimat Polen wurde es als literarische Sensation gefeiert und auch in Deutschland war der Roman ein großer Erfolg. Schneeweiß und Russenrot ist ein literarisches Porträt der Subkultur in einer modernen polnischen Stadt. Es erzählt die Geschichte von Andrzej, der, während sich Polen auf einen neuen Krieg gegen Russland vorbereitet, eine Odyssee durchlebt. Drei Jahre später folgte Die Reiherkönigin, für den sie 2005 die bedeutendste literarische Auszeichnung Polens, den Nike-Literaturpreis, bekam. Beide Romane wurden für‘s Theater adaptiert.

Auszeichnungen
2006 Nike-Literaturpreis für Die Reiherkönigin
2005 Deutscher Jugendliteraturpreis
2002 Paszport Polityki, Preis der Wochenzeitung Polityka
2002 Preis »Z?ote Pióro Sopotu«
2001 Preis der Zeitschrift Twój Styl im Wettbewerb Tagebücher

Publikationen

Romane/Prosa
• Schneeweiß und Russenrot, aus dem Polnischen von Olaf Kühl, Kiepenheuer & Witsch 2004. (OT: Wojna polsko-ruska pod flag? bia?o-czerwon?, Lampa i Iskra Bo?a 2002)
• Die Reiherkönigin, aus dem Polnischen von Olaf Kühl, Kiepenheuer & Witsch 2007. (OT: Paw Królowej, Lampa i Iskra Bo?a 2005)
• Kochanie, zabi?am nasze koty, Noir sur Blanc 2012.
• Liebling, ich habe die Katzen getötet, aus dem Polnischen von Olaf Kühl, Kiepenheuer & Witsch 2015. (OT: Kochanie, zabi?am nasze koty)

Bühnenstücke
• Dwoje biednych Rumunów mówi?cych po polsku, dt. Zwei arme Polnisch sprechende Rumänen 2006.
• Mi?dzy nami dobrze jest, dt. Wir kommen gut klar mit uns 2009.

Kolumnensammlung
• Dziennik z krainy paz?otka

Mehr

Weitere Bücher von Dorota Maslowska

Alle Bücher von Dorota Maslowska

Lesetipps

Slam
Schneeweiss und Russenrot
Wie lange noch