Helge Malchow (Hrsg.)

Der schöne Überfluss

Uwe Timm und die Literatur

Der schöne Überfluss

Am 30. März 2005 wurde Uwe Timm 65 – Schriftsteller, Kritiker und Weggefährten zeigen, was er und sein Werk ihnen bedeuten.

Dieser Geburtstag eröffnet die Möglichkeit, einen der bedeutendsten und anregendsten Schriftsteller der Gegenwart auf neue Weise zu sehen: mit den Augen derer, die ihn und sein breites literarisches Schaffen begleiten.

Die Bedeutung und die Wirkung eines Schriftstellers lassen sich neben seinen Büchern auch daran ablesen, wer sich auf welche Art und Weise mit ihm beschäftigt. Indem dieser Band viele der wichtigsten Autoren, Kritiker, Publizisten und Literaturwissenschaftler unserer Zeit mit ihren persönlichen Beiträgen zum Werk und der Person Uwe Timms versammelt, belegt er genau dies: dass Uwe Timm seit fast 35 Jahren mit seinen Romanen, Kinderbüchern und Drehbüchern, aber auch mit seiner Persönlichkeit und seinem Auftritt Menschen bewegt, anregt und begeistert.

Die Beiträge stammen von: Wolfgang Balk, Keith Bullivant, F.C. Delius, Liane Dirks, Ulrich Dittmann, Manfred Durzak, Gerd Fuchs, Mattheo Galli, Mathias Greffrath, Ulrich Greiner, Detlev Grumbach, Peter Härtling, Sven Hanuschek, Ludwig Harig, Hartmut von Hentig, Martin Hielscher, Joachim Kalka, Michael Krüger, Dagmar Leupold, Paul-Michael Lützeler, Helge Malchow, Renate Matthaei, Klaus Meyer-Minnemann, Reinhold Neven Du Mont, Olaf Petersenn, Hermann Peter Piwitt, Günther Rohrbach, Joachim Sartorius, Michael Schneider, Egon Schwarz, Jens Sparschuh, Tilman Spengler, Hartmut Steinecke, Martin Walser und Dieter Wellershoff.


Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-03461-5
Erschienen am: 18.02.2005
280 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
19,90 €
Österreich
20,50 €

Rezensionen

Über den Autor

Helge Malchow (Hrsg.)


1950 Geboren in Bad Freienwalde an der Oder, in der ehemaligen DDR.

1953 Flucht der Familie nach Westdeutschland, aufgewachsen in Düsseldorf/Neuss, dort Abitur 1969

1969 Beginn des Studiums in Köln: Germanistik, Sozialwissenschaften, Philosophie

1975 Staatsexamen

1975-1977 Ausbildung zum Gymnasiallehrer

1977-1981 Lehrer am Gymnasium in Hilden, dann Gesamtschule Rodenkirchen

1981 Austritt aus dem Schuldienst

1982-83 Auslandsaufenthalt ... mehr

Mehr

Alle Bücher von Helge Malchow

Lesetipps

Lichtjahre
Das geordnete Chaos
Von Anfang und Ende
Erzählen und kein Ende