Jay McInerney

Das gute Leben

Roman

Das gute Leben

Der hochgelobte New-York-Roman von Jay McInerney, eine hinreißende Liebesgeschichte in Manhattan

In seinem internationalen Bestseller erzählt Jay McInerney von zwei New Yorker Paaren, deren Wege sich kreuzen. Eigentlich haben sie alles: Familie, Arbeit, Geld. Und doch schlagen die Funken, als Corinne und Luke einander begegnen und »Das gute Leben« auf einmal mit einem neuen Partner möglich scheint.

»McInerney zeigt von der ersten Zeile an, was in ihm steckt: ein gerissener Fabulierer, der sich wieder einmal nicht nur als höchst gediegener, sondern zugleich als höchst einfühlsamer Erzähler erweist.« tip Berlin 

»Vortreffliche Beschreibung der emotionalen Irrungen und Wirrungen der einzelnen Charaktere vor und nach dem Anschlag. Der 52-jährige US-Autor lässt den Leser tief in die komplexe Gefühlswelt dieser New Yorker blicken, und das ist spannender als jedes Actionbuch.« Max

»Das gute Leben ist sowohl ein desillusionierendes als auch ein zutiefst romantisches Buch.« Ex Libris, ORF

»Frei von Betroffenheitspathos zeichnet McInerney in lakonisch-unaufgeregtem Tonfall nach, wie die Katastrophe die Alltäglichkeit seiner Antagonisten auf den Kopf stellt.« Profil

»Die Geschichte ist einfach, doch McInerney erzählt sie mit Anmut und Witz. Er macht, was ein guter Romancier machen sollte: Er nimmt eine abstrakte Idee und haucht ihr Leben ein.« Alain de Botton

»Die Stärke des Buches ist, dass McInerney mit seinem Gespür für entscheidende Details und popkulturelle Querverweise genau jenes Stimmungsbild vom New York in den Tagen vor und nach dem 11. September zeichnet, das bisher gefehlt hat.« Andrian Kreye, Süddeutsche Zeitung

»All das macht Das gute Leben zu seinem besten Buch.« NDR Kultur


KiWi-Taschenbuch
Titel der Originalausgabe: The good Life
Aus dem amerikanischen Englisch von Ingo Herzke
ISBN: 978-3-462-04209-2
Erschienen am: 22.02.2010
448 Seiten, Broschur
Lieferbar

Preis

Deutschland
9,95 €
Österreich
10,30 €

Rezensionen

Über den Autor/ die Autorin

Jay McInerney
Jay McInerney (Jahrgang 1955) gehörte im New York der Achtzigerjahre u.a. mit Bret E. Ellis zum brat pack, einer Gruppe junger wilder und glamouröser Erfolgsautoren. Er hat bislang sieben Romane geschrieben, darunter »Brightness Falls« (dt. »Alles ist möglich«), »Bright Lights, Big City« (dt. »Ein starker Abgang. Bright Lights, Big City«), für dessen Verfilmung er auch das Drehbuch verfasste. Daneben hat er eine Erzählsammlung (»How It Ended«) und zwei ... mehr

Mehr

Alle Bücher von Jay McInerney

Lesetipps

Dieses Buch wird Ihr Leben retten
Von der Schönheit
Imperial Bedrooms
Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität