Angelika Klüssendorf und Maxim Biller sind auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2018

mit »Jahre später« und »Sechs Koffer«

Angelika Klüssendorf
Maxim Biller

Die Longlist des Deutschen Buchpreises wurde aus 199 Titeln zusammengestellt, die die deutschsprachigen Verlage eingereicht hatten. Dieses Jahr ist unser Verlag mit gleich zwei Titeln unserer Autoren vertreten: »Jahre später« von Angelika Klüssendorf und »Sechs Koffer« von Maxim Biller!

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch gratuliert Angelika Klüssendorf und Maxim Biller ganz herzlich und drückt ihnen die Daumen für die Auswahl der Shortlist!


Jurysprecherin Christine Lötscher über die Longlist 2018

»Die Lage der Welt scheint den deutschsprachigen Autorinnen und Autoren auf den Nägeln zu brennen: Wie ist die Welt zu dem geworden, was sie heute ist? Wie hängt alles zusammen, und welche Geschichten lassen sich darüber erzählen? Ihre Romane versuchen diese Fragen in der ganzen poetischen Tiefe auszuloten, indem sie ihre Figuren als Reisende, Suchende oder Vertriebene ihre Vergangenheit und Gegenwart erkunden lassen. Die Vielfalt der literarischen Formen hat die Jury begeistert: Es gibt große historische, aber auch verspielt fantastische Weltentwürfe, ebenso wie Texte, die eine radikale Reduktion der Perspektive suchen, bis auf den Nullpunkt des Erzählens. Angesichts dieses Reichtums und vieler überraschender Entdeckungen ist die Longlist auch eine Einladung der Jury, dieses große Spektrum zu erkunden.«

Der Deutsche Buchpreis 2018

Die diesjährige Jury des Deutschen Buchpreises besteht aus: Christine Lötscher (freie Kritikerin), Christoph Bartmann (Goethe-Institut Warschau), Luzia Braun (ZDF), Tanja Graf (Literaturhaus München), Paul Jandl (freier Kritiker), Uwe Kalkowski (Literaturblog »Kaffeehaussitzer«) und Marianne Sax (Bücherladen Marianne Sax, Frauenfeld).

Am 11. September wählt die Jury aus den 20 Titeln der Longlist die 6 Titel der Shortlist aus. Erst bei der Preisverleihung erfahren die letzten sechs Autoren, wer die Auszeichnung erhält. Die Preisverleihung findet zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse am 8. Oktober im Kaisersaal des Frankfurter Römer statt. Der Deutsche Buchpreis ist mit
insgesamt 37.500 Euro dotiert: Der Preisträger erhält 25.000 Euro, die übrigen fünf Autoren
der Shortlist erhalten jeweils 2.500 Euro.


Jahre später

Angelika Klüssendorf

Jahre späterRoman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 29.01.2018

Die Anatomie einer toxischen Partnerschaft.

Mit »Das Mädchen« und »April« – beide auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis – schrieb Angelika Klüssendorf die Geschichte einer starken jungen Frau, die ihren Weg geht unter widrigen Umständen. »Jahre später« erzählt nun ...


Sechs Koffer

Maxim Biller

Sechs KofferRoman

Leinen, Erscheinungsdatum: 08.08.2018

Eine berührende Familiengeschichte – und ein virtuoser literarischer Kriminalroman von großer politischer Aktualität.

In jeder Familie gibt es Geheimnisse und Gerüchte, die von Generation zu Generation weiterleben. Manchmal geht es dabei um Leben und Tod. In seinem neuen Roman ...