»Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste«

Philipp Schwenke über sein Buch

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

»Eine wunderbare Idee, ich will diesen Roman unbedingt lesen. Hoffentlich hält der Brexit niemanden ab, ihn ins Englische zu übersetzen.« Nick Hornby.

Jahrelang hat Karl May der Welt vorgespielt, er selbst sei Old Shatterhand. Millionen Leser glauben den Fotos von ihm im Heldenkostüm. Dabei hat er Sachsen praktisch nie verlassen. Er ist fast 60, als es ihn das erste Mal tatsächlich aus Europa hinaustreibt. Doch alles ist ihm eine Enttäuschung. Dann blasen die Zeitungen daheim zur Jagd auf ihn, und Karl May muss plötzlich ein noch größerer Held werden als der, den er immer gegeben hat. »Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste« ist ein Roman über Briefe aus dem Jenseits, Sexskandale und die Lügenpresse, über eine Goldader im Dschungel und Winnetous Haare. Die Geschichte von Karl Mays Orientreise 1899 beruht dabei auf Tatsachen. Und auf alternativen Tatsachen. Und auf Tatsachen, die auf jeden Fall wahrer sind als alles, was Karl May selbst je behauptet hat.

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

Philipp Schwenke

Das Flimmern der Wahrheit über der WüsteEin Karl-May-Roman

gebunden mit SU, Erscheinungsdatum: 07.09.2018

»Eine wunderbare Idee, ich will diesen Roman unbedingt lesen. Hoffentlich hält der Brexit niemanden ab, ihn ins Englische zu übersetzen.« Nick Hornby.

Jahrelang hat Karl May der Welt vorgespielt, er selbst sei Old Shatterhand – unbesiegbarer Abenteurer, bärenstarker ...