E.M. Remarque, Thomas Schneider (Hrsg.)

Schatten im Paradies

Roman

Schatten im Paradies

Zwei meisterhaft erzählte große Romane des späten Erich Maria Remarque.

Nach einer langen Flucht vor dem nationalsozialistischen Deutschland erreicht der regimekritische Journalist Robert Ross 1944 endlich das vermeintliche Paradies Amerika. Doch trotz der Liebe zu der schönen Russin Natascha bleibt er in der neuen Welt ein Fremder … Ein großer Roman über die Liebe zur Kunst, die Entfremdung im Exil und die Sehnsucht nach Heimat. Dieser nachgelassene Roman Remarques lag bislang nur in einer stark gekürzten und redaktionell entstellten Fassung vor. Nun erscheint er erstmals in der vollständig rekonstruierten Urfassung.


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-05235-0
720 Seiten, Broschur
Noch nicht erschienen
(erscheint am 08.11.2018)

Preis

Deutschland
14,00 €
Österreich
14,40 €

Über die Autoren

E.M. Remarque
Erich Maria Remarque, 1898 in Osnabrück geboren, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher »Im Westen nichts Neues« und »Der Weg zurück« wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1939 lebte Remarque in ... mehr

Mehr

Thomas Schneider (Hrsg.)
Thomas F. Schneider, Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums an der Universität Osnabrück, veröffentlichte zahlreiche Bücher zur Kriegs- und Antikriegsliteratur im 20. Jahrhundert, zur Exilliteratur und zu Erich Maria Remarque.

Mehr

Weitere Bücher der Autoren

Alle Bücher von E.M. Remarque

Alle Bücher von Thomas Schneider