Daniel Pennac

Monsieur Malaussène

Roman

Monsieur Malaussène

Benjamin Malaussène, liebenswerter Antiheld und geborener Sündenbock, ist der Ich-Erzähler von Daniel Pennacs mitreißendem, witzigem Roman, der in Belleville spielt, jenem von Leben vibrierenden, multikulturellen Stadtteil im Norden von Paris. Dort lebt, liebt und agiert Benjamin mit seiner verrückten Sippe. Treffpunkt der Malaussènes und anderer wichtiger, nicht minder skurriler Bürger Bellevilles ist das alte Kino Zèbre, wo man feiert, aber auch Hilfsaktionen für in Not geratene Mitbürger ausheckt, ein Filmprojekt wird hier geplant, und ein Theaterstück entsteht. Diese Ereignisse umrahmen und durchziehen die Krisen in Benjamins Leben: Seine Freundin Julie bekommt ein Kind von ihm, doch diese freudig begrüßte Schwangerschaft nimmt einen alles andere als konventionellen Verlauf. Darüber hinaus wird er verdächtigt und angeklagt, eine Serie von grauenhaften Morden begangen zu haben, die das Herz Bellevilles treffen. Benjamins Schicksal macht ihn zum Sündenbock, aber dank einer Pennacschen Volte kommt er doch noch in den Genuß eines HappyEnds.

Überbordend von Ideen und frechen Dialogen, von Anspielungen auf Filme und komischen Einfällen ist Monsieur Malaussène ein einziges Lesevergnügen, ein hinreißender Roman.


Kiepenheuer&Witsch
ISBN: 978-3-462-02611-5
Erschienen am: 01.01.1997
608 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
22,90 €
Österreich
23,60 €

Über den Autor

Daniel Pennac
Daniel Pennac, geboren 1944, lebt in Paris. Über zwei Jahrzehnte arbeitete er als Lehrer, bevor er sich 1995 endgültig nur noch dem Schreiben zuwandte. Neben zahlreichen Romanen, wie den erfolgreichen Malaussène-Krimis, hat er Kinder- und Jugendbücher und einen Band mit eigenen Zeichnungen veröffentlicht. Bekannt wurde Pennac vor allem durch die literarische Streitschrift für die Rechte des Lesers »Wie ein Roman«. Für «Schulkummer« erhielt er 2007 den Prix Renaudot.

Mehr

Weitere Bücher von Daniel Pennac

Alle Bücher von Daniel Pennac

Lesetipps

Monsieur Malaussene
Wenn alte Damen schiessen
Sündenbock im Bücherdschungel
Paradies der Ungeheuer