David Foster Wallace

In alter Vertrautheit

Storys

In alter Vertrautheit

Der »Megageheimtipp der amerikanischen Literaturszene«. Harald Schmidt

David Foster Wallace zählt seit seinem Bestseller »Schrecklich amüsant, aber in Zukunft ohne mich« auch in Deutschland zu den großen amerikanischen Stimmen wie Jonathan Franzen oder Jeffrey Eugenides.

In seinen neuen Erzählungen nimmt er die zeitgenössische Wirklichkeit ins Visier und zeigt sich erneut als scharfer Beobachter, der gesellschaftliche Schwachstellen unbarmherzig ausschlachtet.

»Ich war mein Leben lang ein Heuchler« – so ehrlich gibt sich der Patient seinem Psychiater gegenüber, um dann eine nicht immer ehrliche Beschreibung seines geheuchelten Lebens zu referieren. Genaue Kenntnis des Konsumverhaltens verspricht sich Schmidt, der eine Testgruppe in ihrer Reaktion auf die Verpackung von Pausensnacks beobachtet und plötzlich Mordphantasien entwickelt. Ein Mann führt die Einsamkeit seines Sohnes darauf zurück, dass er selbst als Kind eher seinen Tagträumen nachhing als dem Unterricht zu folgen und so nicht mitbekam, dass sein Lehrer durchdrehte …

 


Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Oblivion
Aus dem Amerikanischen von Ulrich Blumbach und Marcus Ingendaay
ISBN: 978-3-462-03727-2
Erschienen am: 21.08.2006
256 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
18,90 €
Österreich
19,50 €

Rezensionen

Über den Autor

David Foster Wallace
David Foster Wallace, 1962 geboren, gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. »Unendlicher Spaß«, »Kleines Mädchen mit komischen Haaren«, »Kurze Interviews mit fiesen Männern«, »Der Besen im System« und »Der bleiche König«. David Foster Wallace starb am 12. September 2008.

Mehr

Weitere Bücher von David Foster Wallace

Alle Bücher von David Foster Wallace

Lesetipps

Die Enten, die Frauen und die Wahrheit
Vergessenheit
Lunar Park
Kurze Interviews mit fiesen Männern