Gabriel García Márquez

Hundert Jahre Einsamkeit

Roman

Hundert Jahre Einsamkeit

»Ohne die reichen Bücher von García Márquez wäre unsere Welt entschieden ärmer.« Jochen Hieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hundert Jahre Einsamkeit, das berühmteste Buch von Gabriel García Márquez, gehört zu den großen Romanen der Weltliteratur und ist in Millionen von Exemplaren verbreitet. García Márquez erzählt die Geschichte der Familie Buendía, ihres Aufstiegs und Niedergangs. In Macondo, dem von ihnen gegründeten Dorf, enthüllt sich die Tragödie Lateinamerikas, verschmelzen Mythos und Wirklichkeit.

Besuchen Sie die neue deutschsprachige Homepage zu Gabriel García Márquez: www.garciamarquez.de


Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: Cien años de soledad
Aus dem Spanischen von Curt Meyer-Clason
ISBN: 978-3-462-03722-7
Erschienen am: 13.11.2006
496 Seiten, gebunden mit SU
Lieferbar

Preis

Deutschland
15,00 €
Österreich
15,50 €

Über den Autor

Gabriel García Márquez
Gabriel García Márquez, geboren 1927 in Aracataca, Kolumbien, arbeitete nach dem Jurastudium zunächst als Journalist. García Márquez hat ein umfangreiches erzählerisches und journalistisches Werk vorgelegt. Seit der Veröffentlichung von »Hundert Jahre Einsamkeit« gilt er als einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Schriftsteller der Welt. 1982 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Gabriel García Márquez starb 2014 in Mexico City.

Mehr

Weitere Bücher von Gabriel García Márquez

Alle Bücher von Gabriel García Márquez

Lesetipps

Die Liebe in Zeiten der Cholera
Erinnerung an meine traurigen Huren
Liebe und Tod auf Bali
Chronik eines angekündigten Todes