Vicki Baum

Es war alles ganz anders

Erinnerungen

Es war alles ganz anders

Vom Berlin der 1920er-Jahre bis nach Hollywood: Vicki Baums Lebensgeschichte.

Sie sei »nur eine einfache Geschichtenerzählerin« gewesen, schreibt Vicki Baum in ihren Memoiren. Wer nur wenige Seiten dieses Buches liest, begreift sofort, was für ein charmantes Understatement das ist. Baum war eine großartige Erzählerin – und ihr Leben derart angefüllt mit Außergewöhnlichem, dass es geradezu schwindelig macht. »Es war alles ganz anders« beschwört die pulsierenden Metropolen Wien und Berlin in einer explosiven Zeit des Umbruchs herauf. Und es führt vor, wie eine starke hochmoderne Frau ihren Weg geht bis nach Hollywood in einer von Männern dominierten Welt.


KiWi-Taschenbuch
ISBN: 978-3-462-05209-1
608 Seiten, Broschur

Mit einem Vorwort von Elke Heidenreich sowie mit zahlreichen Abbildungen


Noch nicht erschienen
(erscheint am 04.10.2018)

Preis

Deutschland
13,00 €
Österreich
13,40 €

Über den Autor/ die Autorin

Vicki Baum
Vicki Baum, geboren 1888 als Tochter einer jüdisch-bürgerlichen Familie in Wien, gestorben 1960 in Hollywood. Sie war ausgebildete Musikerin und arbeitete ab 1926 als Redakteurin in Berlin. 1932 wanderte sie nach Hollywood aus, wo ihr Roman »Menschen im Hotel« verfilmt wurde. In Deutschland wurden ihre Bücher von den Nazis als »Asphaltliteratur« verfemt und verbrannt. Ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt und teilweise dramatisiert und verfilmt worden.

Mehr

Weitere Bücher von Vicki Baum

Alle Bücher von Vicki Baum