David Foster Wallace

Der bleiche König

Roman

Der bleiche König

Der letzte Roman von David Foster Wallace, dem »Besten seiner Generation«

In seinem letzten, posthum erschienenen Roman vollbringt David Foster Wallace das Kunststück, auf gar nicht langweilige Weise über den langweiligsten Arbeitsplatz der Welt zu schreiben: die amerikanische Steuerbehörde.
Mit der ihm eigenen sprachlichen Brillanz nähert sich David Foster Wallace in diesem nachgelassenen Roman seinem Thema: Was macht strukturelle Langeweile aus einem Menschen? Als Claude Sylvanshine nach Peoria in Illinois an die IRS, die amerikanische Bundessteuerbehörde, versetzt wird, trifft er dort auf Kollegen, die mit der tagtäglichen, unüberwindbaren Monotonie ihrer Arbeit und somit ihres Lebens kämpfen. Welche Lebensgeschichten führten dazu, dass jemand mehr oder weniger freiwillig einen solchen Beruf ergreift?
Der Roman erschien in den USA drei Jahre nach Wallace’ Tod und wurde zum gefeierten Bestseller. In ihm zeigt David Foster Wallace noch einmal sein ganzes Können – die unübertroffene Originalität seiner Sujets, die sprachliche Präzision, der sezierende Blick auf die Unzulänglichkeiten menschlicher Gesellschaft und der immer präsente Humor.

»Atemberaubend brillant, lustig, unerträglich und elegisch« The New York Times


eBook by Kiepenheuer&Witsch
Titel der Originalausgabe: The Pale King
Aus dem amerikanischen Englisch von Ulrich Blumenbach
ISBN: 978-3-462-30717-7
Erschienen am: 07.11.2013
640 Seiten, eBook
Lieferbar

Preis

Deutschland
23,99 €

Rezensionen

Über den Autor

David Foster Wallace
David Foster Wallace, 1962 geboren, gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Literatur. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. »Unendlicher Spaß«, »Kleines Mädchen mit komischen Haaren«, »Kurze Interviews mit fiesen Männern«, »Der Besen im System« und »Der bleiche König«. David Foster Wallace starb am 12. September 2008.

Mehr

Weitere Bücher von David Foster Wallace

Alle Bücher von David Foster Wallace