Die Autorenwand #40: Vicki Baum

Vicki Baum, geboren am 24. Januar 1888 in Wien, gestorben am 29. August 1960 in Hollywood, wäre heute 130 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums feiern wir die Grande Dame der Unterhaltungsliteratur heute auf unserer Autorenwand.

Sie war der erste Medienstar der deutschen Literatur, die Starautorin der Weimarer Republik und lieferte den Stoff für Hollywood: Vicki Baum, die vor 130 Jahren – am 24. Januar 1888 – geboren wurde, gilt als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts.

Aus dem Wien des 19. Jahrhunderts in die Konzertsäle Deutschlands und als Schriftstellerin über das Berlin der Zwanzigerjahre nach New York und Hollywood – Vicki Baum, die von sich sagte, sie sei eine erstklassige Schriftstellerin zweiter Güte, und von der Elke Heidenreich sagt » Vicki Baum ist eine erstklassige Schriftstellerin erster Güte!«, war eine Frau mit großen Ambitionen und mit großem Herz, in deren Lebensweg sich die Weltgeschichte spiegelt.

Vicki Baum wächst als Einzelkind in Wien auf, wird am Konservatorium ausgebildet und hat ihre ersten Erfolge als junge Konzertharfenistin. Nachdem ihre erste Ehe mit einem lebensuntüchtigen Journalisten gescheitert ist, heiratet sie den Dirigenten Richard Lert und beendet ihre musikalische Karriere, um sich der Literatur zu widmen. Der Ullstein Verlag formt ihr Image: Vicki Baum, mittlerweile Mutter zweier Söhne, erobert in den Zwanzigerjahren als Redakteurin des Ullstein-Magazins Die Dame und als Vertreterin der Neuen Sachlichkeit den Berliner Boulevard.

Sie ist die erste Autorin, die mit einer gezielten Marketingstrategie zur Marke gemacht wird, und sie liefert einen Bestseller nach dem anderen – ihre Romane erreichen bis 1932 in Deutschland eine Auflage von 500.000 Exemplaren. Ihr Welterfolg Menschen im Hotel ebnet ihr den Weg in die USA, wo der Roman unter dem Titel Grand Hotel am Broadway inszeniert und wenig später mit Greta Garbo verfilmt wird. In Hollywood beginnt sie mit ihrer Familie ein neues Leben und bricht gleichzeitig allein auf, den Rest der Welt für sich zu erobern. Sie bereist ferne Länder, schreibt zahlreiche Romane, die alle international erfolgreich sind, und führt das facettenreiche Privatleben einer Frau von Welt. Zu den drei bekanntesten Romanen Vicki Baums zählen Hotel Shanghai, Liebe und Tod auf Bali und Menschen im Hotel.

Vicki Baum bekennt sich in den USA vollkommen zu ihrer neuen Heimat. Sie unterstützt den Kampf gegen Hitler. Ab 1940 schreibt sie nur noch auf Englisch, bis zu ihrem Tod – 1960 stirbt sie an Leukämie – bringt sie es auf ein Lebenswerk von rund 40 Titeln.

Alle Bücher von Vicki Baum bei Kiepenheuer & Witsch.

 

#40 Vicki Baum

Kommentar schreiben

Newsletter

Der KiWi-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Termine – regelmäßig und aus erster Hand.

Abonnieren