Vierundzwanzig Türen #17 (Nicole Koch, Lizenzen Inland)

2013 haben wir unsere Autoren gefragt, ob sie für uns ihre Türen öffnen möchten. Bei Klaus Modick borgten wir uns für unseren Adventskalender den Titel seines Romans »Vierundzwanzig Türen«. Klaus Modick war übrigens auch der erste unserer Autoren, der uns einen kleinen Einblick in sein Reich gewährte.
Zwei Jahre später, 2015, haben wir bei Buchbloggern und Buchhändlern angeklopft. Wir wollten wissen, »Wer bist Du, was sind Deine Orte«? Und wir fragten, welches Buch aus unserem Programm sie Ihnen, unseren Lesern, empfehlen möchten.

2017 – Der Bahnhofsvorplatz erstrahlt, dieses Jahr kehren wir vor unserer eigenen Tür: Vierundzwanzig Mitarbeiter von KiWi stellen ein Buch vor, das sie besonders beeindruckt hat – und verlosen es bei Instagram und bei Facebook. Viel Vergnügen!

Tür 17: Nicole Koch (Lizenzen Inland) über »Tierchen unlimited« von Tijan Sila

»Da steht er in der Tür. Groß, schlank, ziemlich cool. Und antwortet mir: ‘Ajo, isch wohn in Lautre. Des is jo subber, dass du ah vun dort bisch!’ Den Autor Tijan Sila und mich verbindet eine tiefe Verbundenheit zur Pfalz, wo er lebt und ich aufgewachsen bin. Sofort war ich tief heimat-verliebt in ihn und seinen Debütroman Tierchen Unlimited!
Grandios komisch, ein bisschen irre und blutig-brutal – so würde ich den Roman in Kurzform beschreiben. Vieles bleibt hängen, vieles tut weh – und man möchte vor Lachen weinen.
Bei KiWi verkaufe ich unter anderem Hörbuchlizenzen. Und da ich neben meinem verkäuferischen Talent auch die brillante Gabe besitze, ein astreines Pfälzisch zu sprechen, das unser Autor versteht und liebt (!), gibt es eine kleine Mundartkostprobe der ersten Seiten.

Viel Spaß beim Hören! Lachen! Weinen! Irritiertsein!

P.S.: Das Ganze gibt es im Übrigen auch in verständlicher Version bei Headroom, gelesen vom wunderbaren Max von der Groeben! Und natürlich zum Selbstlesen bei KiWi!«

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen
  1. Sibylle K

    Tijan Sila – noch nicht gehört oder gelesen.
    Aber irgendwann ist ja immer das erste mal.

  2. Roland

    Pfälzer Homor … grandios.

  3. K.Waldmann

    Die Pfalz — Gott erhalts.
    Die Pfalz und ihre Leute muss man einfach mögen, sie haben einen urigen Humor.

Kommentar schreiben

Newsletter

Der KiWi-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Termine – regelmäßig und aus erster Hand.

Abonnieren