12 Fragen an Verena Lueken #17

In den Salons des 19. Jahrhunderts waren Fragebögen ein beliebtes Gesellschaftsspiel. Marcel Proust beantwortete auf einer Geburtstagsparty einen Fragebogen, der ob des berühmten Antwortgebers vielerorts gerne veröffentlicht wird und 38 Fragen umfasst. Wir möchten uns im Vergleich dazu aufs Wesentliche beschränken, und bitten an dieser Stelle unsere Autoren um Antworten auf 12 Fragen. Fragen, die um das Schreiben kreisen, die uns auf der Zunge brennen und am Herzen liegen.

Fragebogen Verena Lueken

 

Verena Lueken war viele Jahre Kulturkorrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in New York und lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Unter dem Eindruck des 11. September schrieb sie New York. Reportage aus einer alten Stadt, 2002, ihre Gebrauchsanweisung für New York 2005, 2010, ist ein Bestseller. Alles zählt ist ihr erster Roman.

 

1. Welche Bücher liegen gerade neben Ihrem Bett?

Ta-Nehisi Coates, Between the World and Me; Oliver Sacks, On the Move; Jean-Paul Sartre, Die Kindheit eines Chefs

2. Und welche unter Ihrem Bett?

unterm Bett?

3. Welchem Schriftsteller wurde bislang nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt?

Jenny Offill und Lydia Davis

4. Welchem Buch wollten Sie zuletzt wehtun, es gar gegen die Wand werfen? Können Sie Bücher überhaupt wegwerfen?

[Yotam] Ottolenghis Kochbuch »Jerusalem«. (»wegwerfen«: nein)

5. Ihr Lieblingsbuch als Kind?

»Die rote Zora«

Verena Lueken Laptop
Hier, an ihrem Hauptarbeitsplatz, webt Verena Lueken auf ihrem kalifornischen Laptop ihre Texte.

6. Haben Sie sich schon mal in eine literarische Figur verliebt?

Nein. Aber in ihre Erfinder oder Erfinderinnen – schon mehrfach, tot oder lebendig.

7. Über den Tod welcher literarischen Figur haben Sie sich gefreut?

»The Tooth Fairy« / Francis Dolarhyde in »Red Dragon« von Thomas Harris

8. Welches Buch hätten Sie gern geschrieben?

Lord Jim

9. Welchem Buch wären Sie lieber nie begegnet?

Jonathan Littell »Die Wohlgesinnten«

10. Sie dürften nur noch ein Buch bis zum Ende Ihres Lebens lesen: Welches wäre es?

Ford Madox Fords »The Good Soldier« (in diesem Fall lieber kein Risiko eingehen)

11. Beunruhigt Sie die Vorstellung, Sie hätten nie etwas geschrieben? Was wären Sie geworden, wenn Sie kein Autor geworden wären?

Das habe ich mir nie vorgestellt. Aber ich hätte auch werden können: Meeresbiologin. Oder Inhaberin einer Import-Export-Firma.

12. Wo kaufen Sie Ihre Bücher? Online, im Buchladen, per Download? neu oder gebraucht?

überall, wo es welche gibt

Kommentar schreiben

Newsletter

Der KiWi-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Termine – regelmäßig und aus erster Hand.

Abonnieren