Die Autorenwand #21: E.L. Doctorow

E.L. Doctorow, In Andrews Kopf

Am 21. Juli 2015 verstarb E.L. Doctorow. Wir zitieren ausnahmsweise nicht den ersten Satz aus dem ersten Buch bei Kiepenheuer & Witsch (»Billy Bathgate« im Fall von Doctorow), sondern haben uns für ein Aussage von E.L. Doctorow entschieden, die bezeichnend ist für sein gesamtes Werk.

»[…] Vor allem mit seinen großen historischen Romanen von Ragtime über Billy Bathgate bis zu Der Marsch hat er die amerikanische Geschichte lebendig werden lassen. Sein literarisches und essayistisches Werk war geprägt von einem tiefen Humanismus. Wir werden E.L. Doctorow in unserem Gedächtnis behalten als einen bescheidenen, sensiblen, hoch gebildeten und immer neugierigen Menschen und Freund.« (Aus dem Nachruf von Helge Malchow und Kerstin Gleba)
Am 17. August 2015 erscheint postum E.L. Doctorows letzter Roman »In Andrews Kopf« erstmalig auf Deutsch.

#21 E.L. Doctorow

 

Kommentar schreiben

Newsletter

Der KiWi-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Termine – regelmäßig und aus erster Hand.

Abonnieren