Die Autorenwand #17: Saul Bellow

Saul Bellow, »Die Abenteuer des Augie March«

Für Philip Roth ist er neben William Faulkner das »Rückgrat der amerikanischen Literatur im zwanzigsten Jahrhundert«. Heute wäre der 2005 verstorbene Literatur-Nobelpreisträger Saul Bellow 100 Jahre alt geworden. Als Meisterwerke gelten die drei Romane »Die Abenteuer des Augie March«, »Herzog« und »Humboldts Vermächtnis«, die 2009 in neuer Übersetzung bei KiWi erschienen sind. Saul Bellows deutsche Lektorin Bärbel Flad, die unter anderem auch die Übersetzungen von Gabriel García Márquez und Don DeLillo lektoriert, stellt diese »großen amerikanischen Zeitromane« vor.

#17 Saul Bellow

 

Kommentar schreiben

Newsletter

Der KiWi-Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten und Termine – regelmäßig und aus erster Hand.

Abonnieren