»Und was hat das mit mir zu tun?« auf der Shortlist des Österreichischen Debütpreises 2016

Sacha Batthyany

Das Bundeskanzleramt der Republik Österreich, der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und die Arbeiterkammer Wien richten 2016 gemeinsam den neu geschaffenen, jährlich zu vergebenden Österreichischen Buchpreis aus.

Ausgezeichnet wird, neben dem besten deutschsprachigen belletristischen, essayistischen, lyrischen oder dramatischen Werk einer österreichischen Autorin bzw. eines österreichischen Autors, auch das beste Debüt einer österreichischen Autorin bzw. eines österreichischen Autors mit einer Preissumme von € 10.000,-, gestiftet von der Arbeiterkammer Wien.

Und was hat das mit mir zu tun?

Sacha Batthyanys Buch »Und was hat das mit mir zu tun?« ist für diesen Debütpreis nominiert.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Qualität und Eigenständigkeit der österreichischen Literatur zu würdigen und ihr im gesamten deutschsprachigen Raum die gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen. Der Preis ist mit insgesamt € 45.000,- dotiert. Die Entscheidung über die Auszeichnungen des Österreichischen Buchpreises trifft eine unabhängige Fachjury.

Wir freuen uns mit unserem Autor über diese Nominierung und drücken die Daumen!

Zum Österreichischen Buchpreis

Über Sacha Batthyany

Sacha Batthyany, geboren 1973, studierte Soziologie in Zürich und Madrid, war Redakteur bei der Neuen Zürcher Zeitung und arbeitet seit 2010 beim Magazin des Tages-Anzeigers. Er ist Dozent an der Schweizer Journalistenschule und lebt seit 2015 in Washington, D.C., wo er für den Tages-Anzeiger und die Süddeutsche Zeitung als Korrespondent über Politik und Gesellschaft berichtet.